Schwäbisch Gmünd Einblicke in den Gefängnisalltag

Schwäbisch Gmünd / SWP 30.09.2014
Auf der Landesgartenschau gibt es vom 1. bis 12. Oktober einen Einblick in die Arbeit der Gefangenen in den Justizvollzugsanstalten.

Die Justizvollzugsanstalten Schwäbisch Gmünd, Heilbronn, Bruchsal Mannheim, Rottenburg, Stuttgart, Adelsheim und Ulm präsentieren unter dem Motto "Rund um Garten und Landwirtschaft - die Werkbetriebe der Justizvollzugsanstalten" Produkte der Vollzugsbetriebe, die im Zu-sammenhang mit dem Thema Garten stehen wie etwa Gartenmöbel, Gartenlauben, Rosenbögen. Zusätzlich werden Sitz- und Stehmöbel aus dem Büromöbelprogramm der Anstalten vorgestellt. Alle ausgestellten Produkte werden in den Justizvollzugsanstalten von Gefangenen unter Anleitung von erfahrenen Handwerksmeistern gefertigt.

Darüber hinaus bietet das VAW am 3. und 5. Oktober ein Schaugrillen am Barbecue-Smoker sowie Verkostungen, die zum Probieren der Brennereiprodukte der Kapfenburg und der Weine der Staatsdomäne Hohrainhof einladen - zusätzlich auch am 5. und am 12. Oktober. Weitere Höhepunkte werden am 11. Oktober eine Modenschau unter dem Motto "Aus Alt mach Neu" mit Mitarbeiterinnen der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Gmünd sowie eine "Mitmachaktion" im Rahmen der Kampagne "Denk an mich. Dein Rücken" sein.

Abgerundet werden die Schauveranstaltungen durch einen Stand, an dem über die Arbeit der uniformierten Beamtinnen und Beamten informiert wird und man erfahren kann, welche verbotenen Gegenstände von Gefangenen in die Justizvollzugsanstalten eingebracht und von Bediensteten aufgespürt werden.

Aus- und Fortbildung sowie regelmäßige Arbeit sind wichtige Eckpfeiler der Resozialisierung, die die Gefangenen befähigen sollen, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen.

Der Landesbetrieb Vollzugliches Arbeitswesen (VAW) hat dabei die gesetzliche Aufgabe, den Gefangenen Fähigkeiten für eine Erwerbstätigkeit nach der Entlassung zu vermitteln, zu erhalten und zu fördern.

Die Gefangenen arbeiten hauptsächlich in Eigenbetrieben, in denen handwerkliche Produkte von der Einzel- bis zur Serienfertigung hergestellt werden oder in Unternehmerbetrieben, die die unterschiedlichsten Lohnarbeiten als "verlängerte Werkbank" für Industrie und Handwerk durchführen.