Horlachen Eier werden beim Osterschießen gleich verzehrt

Die Gewinner des Ostereierschießens in Horlachen. Privatfoto
Die Gewinner des Ostereierschießens in Horlachen. Privatfoto
SWP 08.04.2015
Das Ostereierschießen im Schützenhaus in Horlachen war sehr gut besucht. Viele der gewonnenen Eier wurden vor Ort zu Speisen verarbeitet.

Der Schützenverein Horlachen ist hoch zufrieden mit dem Verlauf des Ostereierschießens am Ostermontag. Der Schießbetrieb und die Bewirtschaftung im Schützenhaus waren voll ausgelastet. Im Luftgewehrstand kämpfte die Jugend um Eier. Die Bogenschützen konnten wegen schlechten Wetters kein Schießen durchführen.

Viele der Gewinner wollten ihre Eier verspeist mit nach Hause nehmen, deshalb ging's in der Küche heiß her. Aus den gewonnenen Eiern wurden Eier mit Speck, Spiegeleier und ähnliches hergestellt und in geselliger Runde verzehrt. Den ersten Platz beim Ostereierschießen belegte Stefanie Dambacher mit 50 Eiern, zweite wurde Marlene Dietrich mit 30 Eiern, dritter Thomas Hees mit 20 Eiern und den vierter Platz teilen sich Bernd Linder und Walter Heinrich mit 15 Eiern. Einige der Besucher nutzten das Schießen als Training für das Vereins- und Gemeindeschießen am Schützenfest. Dieses findet vom 5. bis 7. Juni statt.