Gschwend Durchzünden gerade noch verhindert

Gschwend / PIN 11.06.2012
Ohne den sofortigen Einsatz einer Drehleiter aus Gmünd hätte das Feuer in einem Gschwender Wohnhaus gestern leicht außer Kontrolle geraten können.

Die Gschwender Feuerwehr wollte sich nach einer Übung für das Leistungsabzeichen bei den Horlacher Schützen gerade gemütlich zum Mittagstisch hin setzen, als gestern um 11.50 Uhr Alarm ausgelöst wurde. In der Gschwender Ortsmitte brannte ein Wohnhaus. Die Einsatzkräfte retteten elf Personen. Zehn davon wurden leicht verletzt, ein Mann erlitt durch die Rauchgase möglicherweise lebensgefährliche Verletzungen, ein Kind einen Schock. Die Brandursache ist noch unklar. Ausgebrochen ist das Feuer in einer Küche. Laut Feuerwehrkommandant Joachim Hauenstein konnte ein Durchzünden des Brandes auf weitere Bereiche des Hauses mit Hilfe der Drehleiter gerade noch verhindert werden.