Crailsheim Drei Beförderungen am Lise-Meitner-Gymnasium

Freuen sich über die Beförderungen (von links): Thomas Röhler, Schulleiter Joachim Wöllner, Marion van Os und René Schubert.
Freuen sich über die Beförderungen (von links): Thomas Röhler, Schulleiter Joachim Wöllner, Marion van Os und René Schubert. © Foto: LMG
PM 08.06.2016
Drei Lehrer am Lise-Meitner-Gymnasium haben von Schulleiter Joachim Wöllner ihre Beförderungsurkunden überreicht bekommen.

Marion van Os wurde zur Oberstudienrätin ernannt. Nachdem sie ihr Abitur 1994 in Crailsheim abgelegt hatte, folgte ein Studium der Fächer Germanistik, Anglistik und Geschichte an der Universität in Stuttgart. Während des Studiums unterrichtete sie ein Jahr lang als „Assistant Teacher“ an zwei Schulen in London. Nach dem Referendariat und drei weiteren Dienstjahren in Stuttgart, kehrte sie 2006 in ihre Heimat zurück. Neben ihrer eigenen Familie mit zwei Kindern will sie sich auch weiterhin für die „Schulfamilie“ am Lise-Meitner-Gymnasium engagieren, wo sie derzeit Klassenlehrerin einer 5. Klasse ist.

Die Fächer Mathematik, Physik sowie Naturwissenschaft und Technik unterrichtet Thomas Röhler, der jetzt ebenfalls Oberstudienrat ist. Nach dem Abitur, das er 1999 ablegte, und dem anschließenden Wehrdienst studierte er an der TU Dresden die Fächer Mathematik und Physik. Das Referendariat absolvierte er in seinem Heimatort Döbeln in Sachsen. Seit 2010 ist Röhler am Lise-Meitner-Gymnasium tätig. Er ist in der Ganztagesschule aktiv, betreut den Vertiefungskurs Mathematik, gestaltet die Homepage, ist Lehrmittelbeauftragter und leitet als passionierter Volleyballer die Volleyball-AG der Schule. Zeitgleich mit seiner Beförderung  übernahm er die Aufgabe, die Teilnahme von Schülern des Lise-Meitner-Gymnasiums an Wettbewerben zu koordinieren.  

Nachdem René Schubert zu Beginn dieses Schuljahres bereits die Aufgabe eines Fachberaters für Bildende Kunst am Regierungspräsidium Stuttgart übernommen hatte, wurde er nun zum Studiendirektor ernannt. Auch er stammt aus Sachsen, wo er 1990 sein Abitur ablegte. Anschließend studierte er an der Universität in Dresden Bildende Kunst und  Geschichte. Nach dem Referendariat war er freiberuflich im Bereich Kultur und Musik tätig, ehe er im Jahr 2009 nach Crailsheim ans Lise-Meitner-Gymnasium kam. Als Oberstufenberater, Kulturkoordinator und Fortbildungsbeauftragter übernahm er im außerunterrichtlichen Bereich Verantwortung an der Schule. Er hat großes Interesse an Malerei und verbringt seine Freizeit häufig mit einem weiteren Steckenpferd: der Archäologie.