Murrhardt Des Fabrikanten Sommersitz

Die denkmalgeschützte Villa Franck mit ihrem Park gilt als eines der am besten erhaltenen Jugenstilensembles im Land. Archivfoto: Patrick Siben / Villa Franck
Die denkmalgeschützte Villa Franck mit ihrem Park gilt als eines der am besten erhaltenen Jugenstilensembles im Land. Archivfoto: Patrick Siben / Villa Franck
Murrhardt / SWP 31.10.2014
Die Geschichte des landesweit bekannten Baudenkmals Villa Franck in Murrhardt offenbart sich Besuchern zum Tag der offenen Tür am Samstag.

Das Jugendstil-Denkmal Villa Franck in Murrhardt ist am morgigen Samstag für Besucher geöffnet. Patrick Siben bietet Besuchern einen Einblick in das Gebäude. Das ehemals "Hohenstein" genannte Anwesen umfasst einen sieben Hektar großen Park mit angelegten Wegen und Ruheplätzen sowie ein Hauptgebäude mit 1200 Quadratmetern Wohnfläche, das 1907 als Sommerresidenz für den Ludwigsburger Kornkaffeefabrikaten Robert Franck von den Stuttgarter Architekten Paul Schmohl und Georg Staehelin konzipiert wurde.

Der heutige Hausherr bindet in die einstündige Führung viel Wissenswertes über die Familien- und Firmengeschichte der Firma "Johann Heinrich Franck & Söhne" ein und stellt Bezüge zu Murrhardt her. Im Anschluss an die Führung kann eine Auswahl Franckscher Kaffeesorten, Hochland-Kaffee und hausgebackener Obstkuchen im Café Franck genossen werden. Ein Tagesgericht wird als Mittagstisch angeboten. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel