Einschulung Der große Tag ist endlich da

Jede Menge bunte Schultüten und Schulranzen hatten die Kinder bei ihrer Einschulung dabei.
Jede Menge bunte Schultüten und Schulranzen hatten die Kinder bei ihrer Einschulung dabei. © Foto: Luca Schmidt
Crailsheim / Luca Schmidt 14.09.2018

Für 52 Kinder hat gestern ein neuer Lebensabschnitt an der Leonhard-Sachs-Schule (LSS) in Crailsheim begonnen – sie wurden nach einem ökumenischen Gottesdienst in der St.-Bonifatius-Kirche an der LSS eingeschult. Pfarrer Uwe Langsam und Gemeindereferentin Daniela Grobosch empfingen die neuen Grundschüler in der Kirche. „Das ist ein ganz besonderer Tag, auf den ihr alle schon lange gewartet habt“, sagte Grobosch.

Eine Geschichte von Langsam sollte den Kindern an ihrem ersten Schultag Mut machen. Darin ging es um Klara, die sich eine Schultüte aussuchen soll. Sie kann sich aber nicht entscheiden und wählt am Ende eine Unscheinbare aus. Auf die Frage der Eltern, warum sie sich für diese Tüte entschieden hat, antwortet sie: „Weil da ein kleiner Engel dran ist, der spricht und sagt: Fürchte dich nicht.“

Diesen Engel befestigt sie an ihrem Schulranzen – und einen ähnlichen Engel bekamen die neuen Grundschüler auch vom Pfarrer und der Gemeindereferentin überreicht.

Einer der neuen Grundschüler an der LSS ist Nick Braune. „Ich habe mich schon lange auf die Schule gefreut“, sagte er. Der Erstklässler kann es kaum erwarten, endlich Lesen zu lernen.

Aber nicht nur für die neuen Schüler, auch für die Eltern ist der erste Tag eines neuen Lebensabschnitts ihrer Kinder ein besonderer. „Es ist einerseits traurig, weil der alte Abschnitt endet, man schaut aber auch nach vorne und freut sich auf den neuen“, sagt Maik Braune, Nicks Vater. Allzu aufgeregt war er aber nicht, denn Nick ist nicht das erste Kind der Familie, das an die Schule kommt. „Beim ersten Kind ist alles noch ganz neu, beim zweiten weiß man dann schon, wie es abläuft.“

27 neue Schülerinnen und Schüler sind es in der Klasse 1a der LSS, 28 in der 1b. „Ich hatte schon ein paar erste Klassen, es ist gleichzeitig schön und etwas anstrengend“, sagt Feenja Straßer, Klassenlehrerin der 1a. So seien die Erstklässler noch den Kindergarten gewohnt und müssten sich erst an die Schule anpassen. „Sie haben aber auch Freude und Spaß an der Schule, diese Motivation möchten wir hier lange aufrechterhalten“ sagt sie. So sieht das auch Schulleiter Michael Ullrich, der die neuen Grundschüler mit einer Rede empfängt: „Die Freude am ersten Schultag ist nachhaltig. Schule soll etwas sein, das von Freude geprägt ist, und daran arbeiten wir hier.“

Die übrigen Grundschüler empfingen die Neuen bereits in der Kirche: Dort sangen die Zweitklässler zwei Lieder und standen nach dem Gottesdienst Spalier. An der Schule gab es dann Aufführungen der „erfahrenen“ Grundschüler.

Das Land plant mit mehr Grundschülern

52 neue Grundschüler hat die Leonhard-Sachs-Schule in Crailsheim, 1667 sind es im Landkreis Schwäbisch Hall – ein Rückgang um rund drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr, da waren es noch 1712 Schüler. Allerdings rechnet das statistische Landesamt in den kommenden Jahren mit einem Schülerzuwachs. luc

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel