Crailsheim Crailsheimer OB wird zum Ehrenleutnant

Crailsheim / Oliver Färber 16.07.2018
Viele Besucher hatte das gemütliche Parkfest der Bürgerwache Crailsheim am Wochenende. Höhepunkt war am Sonntag die Ernennen von OB Dr. Christoph Grimmer zum Ehrenleutnant.

Die Kanonen für die Salutschüsse glänzen am Sonntagnachmittag in der Sonne. Darüber sind die Mitglieder der Crailsheimer Bürgerwache sehr froh, denn eigentlich wurde zu diesem Zeitpunkt vor schweren Gewittern über Hohenlohe gewarnt. Doch nur ein paar Tropfen fallen über dem Spitalpark. Das tut dem Traditionsfest keinen Abbruch und viele Besucher genießen die besondere Atmosphäre bei angenehmen Temperaturen.

Ein Zeichen, dass das Interesse groß ist, ist die Durchsage kurz nach 14 Uhr: „Die Tombola ist schon ausverkauft.“ Dafür gibt’s genug zu schlemmen – und zu erleben. Donnernden Applaus bekommt das Vororchester der Musikschule. Dazwischen ein kleiner Notruf: Der Schlüssel für die Spitalwache ist verschwunden. „Wer ihn hat, soll ihn abgeben. Alle Fahnen der Abordnungen sind dort eingeschlossen“, mahnt Bürgerwache-Kommandant Jürgen Rosenäcker. Der Schlüssel taucht schnell wieder auf – und dem festlichen Einmarsch in den Park mit den befreundeten Bürgerwehrabordnungen steht nichts mehr im Weg.

Viele Besucher zücken ihre Handys, um den Moment festzuhalten. „Augen geradeaus. Stabführer, einen Musikbeitrag“, befiehlt Rosenäcker. Der Kommandant berichtet von einem gelungenen Festsamstag – und dem besonderen Gefühl, vom Rathausturm zu spielen. Schließlich wird der 300 Jahre alt, was als Motto über dem Parkfest 2018 steht.

Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer steht bereits neben ihm. Die angekündigte Uniformübergabe hat allerdings schon vorher in der Spitalwache stattgefunden. Das Crailsheimer Stadtoberhaupt trägt sie bereits – inklusive Paradehut. Was fehlt, ist noch die offizielle Ernennung zum Ehrenleutnant, die Rosenäcker durchführt, und danach übergibt er den Offizierssäbel.

„Ich bin froh, dass die Flamme an mich weitergegeben wurde“, erklärt der OB. In Dinkelsbühl sei er am Vormittag schon eingeladen worden, in Uniform zum Stadtfest zu kommen. Auch auf den Umzug beim Fränkischen Volksfest freue er sich. Dort sei er schon als Schüler mitgezogen, habe damals gefroren. Er berührt seine neue Uniform und meint: „Frieren werde ich beim Volksfest diesmal sicher nicht.“ Am Ende schreitet er noch die Reihen der Bürgerwache-Mitglieder ab.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel