Traditionell lädt der CDU-Stadtverband für Donnerstagabend zum politischen Volksfestauftakt. Es ist heuer die 50. Veranstaltung. Zum Jubiläum kommt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet. Und zum dritten Mal veranstalten der Ortsverband der Region Crailsheim und der Kreisverband Schwäbisch Hall von Bündnis 90/Die Grünen einen alternativen grünen Volksfestauftakt mit der stellvertretenden Vorsitzenden der Bundestagsfraktion Agnieszka Brugger.

„Armin Laschet gehört in der CDU zu den führenden Köpfen. Es könnte gut sein, dass sein Name fällt, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel einmal aufhört. Außerdem ist Laschet oft im Fernsehen zu sehen“, sagt Klaus-Jürgen Mümmler. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende ist sich daher sicher, dass das Engel-Zelt beim politischen Volksfestauftakt auch in diesem Jahr wieder gut gefüllt sein wird. „Es ist immer toll, wenn eine bekannte Persönlichkeit aus der Politik nach Crailsheim kommt.“

Laschet moderierte zuletzt den Kampf zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn um den CDU-Vorsitz, den Kanzlerin Angela Merkel abgegeben hatte. Er gilt als Unterstützer von Kramp-Karrenbauer, hat eine eigene Kandidatur um den Posten des Bundeskanzlers nach Angela Merkel bislang aber nicht ausgeschlossen. Sollte Laschet Kanzler­ambitionen haben, bietet das Volksfest eine gute Gelegenheit, sich einer potenziellen Wählerschaft zu präsentieren.

Zuletzt traten die CDU-Politiker Innenminister Thomas Strobel, Horst Seehofer, damals noch in seiner Funktion als bayerischer Ministerpräsident, und Landwirtschaftsminister Peter Hauk beim politischen Volksfestauftakt im Engel-Zelt ans Rednerpult. Unvergessen ist vielen Crailsheimern der Besuch von CSU-Chef Franz Josef Strauß. Er kam 1969 nach Crailsheim und markierte die Geburtsstunde dieser Veranstaltung.

Mümmler zweifelt nicht daran, dass es dem Rheinländer Laschet ebenso gut gelingt, die Emotionen und die Bierzeltstimmung einzufangen, wie es vor allem Politikern aus dem Nachbarland Bayern bei vergangenen Veranstaltungen gelungen ist. „Laschet traue ich das zu“, sagt Mümmler.

Die Rednerin des alterna­ti­ven grünen Volksfestauftakts Agnieszka Brugger aus Ravensburg ist stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen und Koordinatorin des Arbeitskreises für internationale Politik und Menschenrechte ihrer Fraktion. Im Bundestag ist sie Mitglied im Verteidigungsausschuss. „Wir freuen uns, dass wir mit Agnieszka Brugger eine wichtige Grünen-Politikerin gewinnen konnten, die wichtige bundespolitische Themen anspricht“, sagt Sebastian Karg, Kreisvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Landkreis Schwäbisch Hall. Bruggers Schwerpunktthemen sind Friedenspolitik, Außenpolitik und Menschenrechte.

Das könnte dich auch interessieren:

Info


Das Fränkische Volksfest findet vom 20. bis 23. September statt. Der politische Volksfestauftakt mit Armin Laschet ist am Donnerstag, 19. September, um 19.30 Uhr im Engel-Festzelt. Zelt­öffnung ist um 18.30 Uhr. Der alternative grüne Volksfestauftakt mit Agnieszka Brugger beginnt am selben Tag um 18 Uhr auf dem kleinen Festplatz gegenüber dem Jugendzentrum.