Wenn Menschen gefragt werden, was ihnen wichtig ist, landet die Gesundheit regelmäßig auf vorderen Plätzen. Doch gleichzeitig sagen diese Menschen, dass sie immer weniger Zeit für Sport oder auch nur Bewegung haben. Die Folge: Latente Unzufriedenheit, Übergewicht, eine Vielzahl von Erkrankungen, die auf zu wenig Bewegung zurückzuführen sind.

Es braucht Impulse, um aus diesem Teufelskreis ausbrechen zu können. Einer könnte der Besuch der Gesundheitsmesse Vitawell am Wochenende im Crailsheimer Hangar sein. Die von der Südwest Presse Hohenlohe (SHO) veranstaltete Messe feiert Jubiläum, denn sie findet zum zehnten Mal statt. Messeorganisator Peer Ley und sein Team haben sich selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht, haben so viele Aussteller wie noch nie in den Hangar gelockt.

Ein Besuch, so SHO-Geschäftsführer Thomas Radek, „lohnt sich also auf jeden Fall“. An 45 Ständen gibt es ein vielseitiges Angebot in Sachen Gesundheit und Wellness, dazu kommt ein reichhaltiges Angebot an Vorträgen (Mehr Informationen gibt’s unter www.sho-messen.de. Im Jubiläumsjahr drücken sich Ärztinnen und Ärzte aus den Krankenhäusern in Crailsheim und Schwäbisch Hall quasi die Klinke in die Hand – und auch etliche Chefärzte lassen es sich nicht nehmen, über ihre Spezialgebiete zu informieren. Diese Vorträge gibt es schon seit der ersten Vitawell 2011. Auch deshalb, weil es dem Verlag, so Geschäftsführer Radek, wichtig sei, die Leserinnen und Leser nicht nur täglich über alles Wichtige in der Welt und der Region zu informieren, sondern auch Lebenshilfe im weitesten Sinne zu leisten – etwa im Gesundheitsbereich. Dass die Vitawell zum zehnten Mal veranstaltet wird, erfüllt Radek mit Stolz, das Jubiläum sei aber auch eine Verpflichtung für die Zukunft, sagt er.

Gesundheits- und Lebensthema Gleichgewicht ist wichtig

Ein großes Thema der Gesundheitsmesse ist das Gleichgewicht. Das, zwischen Arbeit und Freizeit. Zwischen statischem Sitzen oder Stehen, und Bewegung, etwa beim Sport. Deshalb war es Messeorganisator Ley sehr wichtig, Bewegungsangebote auf der Messe zu machen. Wer mehr machen möchte, als den klassischen Rundgang durch die Halle, wer nicht nur an den Ständen entlang schlendern will, der kann Workshops besuchen. Die städtische Volkshochschule etwa bietet Rückentraining an, aber auch Ash­tanga-Yoga und einen Tanzkurs. Das Zentrum Mensch, das in diesem Jahr Messepartner der SHO ist, bietet ebenfalls Rückentraining und zeigt, was im Reha-Sport angesagt ist. Die Sportscheune Eulenhof lädt zum Trampolinspringen ein und zu Tai Chi und Qigong, also zu Bewegungs- und Meditationsübungen. Wer sich also mehr bewegen will im neuen Jahr, findet auf der Vitawell viele Anregungen.

Info Die Gesundheitsmesse Vitawell findet am Samstag (18. Januar) und Sonntag (19. Januar) im Crailsheimer Hangar statt. Die Öffnungszeiten: morgen von 10 bis 16 Uhr, am Sonntag von 11 bis 16 Uhr. Zeitungsabonnenten erhalten verbilligten Eintritt, wenn sie ihre Abo-Card vorzeigen. Mehr Infos, insbesondere zum Vortragsprogramm am Wochenende, gibt’s unter www.sho-messen.de.

Lauf geht’s: Wer sich schnell anmeldet, spart Geld


Nach einem halben Jahr Training einen Halbmarathon laufen? Das geht, zumindest, wenn man bei der von der Südwest Presse Hohenlohe (SHO) angebotenen Aktion Lauf geht’s mitmacht. Die hatte im vergangenen Jahr Premiere – und war erfolgreich, denn rund 200 Läuferinnen und Läufer aus dem SHO-Land absolvierten den Halbmarathon in Ulm erfolgreich. Deshalb wird die Aktion auch in diesem Jahr durchgeführt. Wer sich morgen oder am Sonntag auf der Vitawell-Messe anmeldet, spart richtig Geld, denn ihm wird die Startgebühr erlassen. Und die ersten 30 Läufer/innen, die sich auf der Messe anmelden, erhalten zusätzlich ein nützliches Geschenk, das man beim Lauftraining gut gebrauchen kann. Der Lauf-geht’s-Stand befindet sich auf der Empore des Hangars.
Dort informieren Lauf-geht’s-erfahrene Verlagsmitarbeiter/innen über die Aktion. ah