Schilp, das Maß aller Dinge“ – so lautet die Überschrift des Artikels über den European Youth Cup des Deutschen Schützenbundes. Das Nachwuchs-Bogen-Team des Deutschen Schützenbunds bestritt kürzlich im slowenischen Catez den European Youth Cup.

Drei der vier Goldmedaillen gingen an deutsche Athleten. Elisa Tartler und Jonathan Vetter sicherten sich in der Juniorenklasse Gold. Im Mixed-Team erkämpften sich Tartler und Vetter die Silbermedaille. Der Crailsheimer Schüler Flavio Schilp, der aktuell die 10. Klasse des Albert-Schweitzer-Gymnasiums besucht, zeigte sich souverän, gegenüber seinen Gegnern unbeeindruckt und legte eine überzeugende Leistung an den Tag. Mit 652 Ringen platzierte sich Schilp zunächst auf dem zweiten Rang.

Große Willenskraft

Im Viertelfinale zeigte Schilp seine Fähigkeiten und besiegte den Italiener Francesco Gregori. Im Halbfinale zögerte Schilp nicht lange und besiegte auch den Franzosen Nicolas Bernardi souverän mit 6:4 Punkten. Nachdem er sich so weit vorgekämpft hatte, wollte Schilp sich die Goldmedaille nicht mehr nehmen lassen. Hoch fokussiert und mit eiserner Willenskraft zog Schilp ins Finale ein. Dort traf er auf den Bulgaren Ivan Banchev. Banchev versuchte alles, doch dem willensstarken und auf absolutem Topniveau schießenden Flavio Schilp hatte er nichts entgegenzusetzen.

Sachsenheim

Nach nur drei Passen, die Schilp alle für sich entschied, setzte der Crailsheimer Bogenschütze zum Gnadenstoß an. In einem souveränen Wettkampf sicherte sich Schilp seinen bisher größten Sieg. Dies stellt einen großen Schritt Richtung Juniorenweltmeisterschaft in Madrid vom 18. bis 25. August dar. Zuvor kann Schilp bei dem zweiten European Youth Cup und der deutschen Meisterschaft Anfang August in Berlin noch sein Können unter Beweis stellen.

Das könnte dich auch interessieren: