Nachdem die Zahl der Infizierten landesweit deutlich langsamer steigt und in Crailsheim nahezu stagniert, treten in dieser Woche einige Lockerungen der geltenden Rechtsverordnung in Kraft.
So sollen Spielplätze wieder geöffnet werden. Welche genau und welche individuellen Vorschriften für ihre Nutzung gelten, wird aber noch erarbeitet. Denn bis Dienstagabend fehlten der Stadtverwaltung diesbezüglich die Hygienevorgaben von der Landesregierung, um darüber zu entscheiden. „Der Koordinierungsstab tagt erst am Mittwoch hierzu“, teilt Christian Herse, Pressesprecher der Stadtverwaltung, auf Anfrage mit. Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer teilte am Dienstagabend auf Facebook dann noch ein paar weitere Details. So bleibt die Öffnung zunächst auf die 74 öffentlichen Spielplätze beschränkt. Spieleinrichtungen bei Schulen und Kitas bleiben geschlossen. Zurzeit wird die individuelle Höchstzahl an Besuchern für die Spielplätze ermittelt. Erst mit individuellen Aushängen stehen die Spielplätze wieder offen.
Das Stadtmuseum ist ab Mittwoch ebenfalls wieder geöffnet – nachdem die regionale Schulkunstausstellung bereits nach kurzer Zeit unterbrochen werden musste, ist diese nun noch mindestens bis zum 27. Mai zu sehen. Wer die Ausstellungen besuchen möchte, muss jedoch einen Mundschutz tragen. Zudem kann nur eine begrenzte Zahl an Gästen zeitgleich in die Museumsräume gelassen werden.
Coronavirus in Crailsheim und Schwäbisch Hall Keine Verstöße: Bürger halten sich an Maskenpflicht

Crailsheim/Schwäbisch Hall

Bestattung: 50 Personen erlaubt

Ebenso konnte diese Woche das öffentliche Leben wieder teilweise hochgefahren werden. Geschäfte dürfen nun unabhängig von ihrer Verkaufsfläche öffnen, auch Friseure und die kosmetische Fußpflege können ihre Dienstleistungen nun wieder anbieten.

Während für Trauungen vorerst die maximale Teilnehmerzahl auf fünf beschränkt bleiben muss, sind bei Bestattungen jetzt bis zu 50 Personen erlaubt. Gottesdienste und sonstige religiöse Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen stattfinden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern pro Person eingehalten wird und Körperkontakte und die Verwendung von Gegenständen, die von mehreren Personen genutzt werden, vermieden werden.
Landwirtschaft in Crailsheím Hofladen wird zum Corona-Trend

Crailsheim