Wie die Polizei mitteilt, betrat ein 24-Jähriger am Mittwoch gegen 9.10 Uhr ein Schuhgeschäft in der Haller Straße in Roßfeld, ohne einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen - entgegen der Anweisungen aus der Corona-Verordnung. Obwohl die Angestellten ihn mehrfach dazu aufforderten, weigerte sich der Mann, eine Maske aufzusetzen. Zudem spuckte er auf den Boden und spuckte danach eine 20-jährige Angestellte an. Später betrat er auch noch einen Baumarkt ohne Mund-Nasen-Schutz. Ihm droht nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen die geltende Corona-Verordnung und wegen Hausfriedensbruch sowie Körperverletzung.
Bundeswehr in Corona-Zeiten „Die Truppe ist besonders motiviert“

Berlin