Themen in diesem Artikel

Crailsheim
Crailsheim / swp  Uhr
Dafür gibt es dieses Jahr eine „Nacht der offenen Kirchen“ in Crailsheim.

Menschenmassen auf den Straßen und Plätzen, sommerliche Temperaturen im Oktober, ein vielfältiges Programm und eindrucksvolle Lichtinstallationen: Die „Lange Nacht der Türme“ war laut Stadtverwaltung 2018 eines der Highlights im Veranstaltungskalender Crailsheims. Zur Erinnerung: Acht Orte in der Türme-Stadt hatten Kunst- und Kulturinteressierten mit Ausstellungen, Literatur, Musik und Lichtinstallationen ein vielfältiges Programm geboten, bis 23 Uhr waren alle begehbaren Türme geöffnet.

Das gemeinsam von Stadtverwaltung und vielen Ehrenamtlichen organisierte Event soll nun in einem zweijährigen Rhythmus zum festen Programmpunkt im Crailsheimer Veranstaltungskalender werden, 2020 ist es dann wieder so weit. Dies wurde in einem gemeinsamen Treffen aller Beteiligten besprochen. Ausschlaggebend war hierbei auch der schon volle Terminkalender in der zweiten Jahreshälfte. So wird heuer am 12. Oktober das beliebte Crailsheimer Suppenfest veranstaltet.

Bildergalerie Lange Nacht der Türme - Teil 2

Dafür wird es in diesem Jahr eine „Nacht der offenen Kirchen“ geben. Die ehemalige Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), die seit Kurzem unter dem Namen „Christen in Crailsheim“ firmiert, plant die neue Veranstaltung für den 19. Oktober ein. Los geht es dann um 18 Uhr mit einem Gospelkonzert in der St. Bonifatiuskirche. Im Anschluss wird ein buntes Programm mit Musik, Filmen und kulinarischen Angeboten in den Crailsheimer Kirchen stattfinden.

Einen Termin für die zweite „Lange Nacht der Türme“ gibt es ebenfalls schon: Am 17. Oktober 2020 werden der Rathausturm und andere Gebäude in Crailsheim wieder beleuchtet.

Das könnte dich auch interessieren:

Bildergalerie Lange Nacht der Türme - Teil 1

Wahre Massen an Turm- wie Kultur-Begeisterten lockt die Premiere der Veranstaltung in Crailsheim.