Merlins Crailsheim Merlins: Ingo Enskat tritt zurück

Crailsheim / PM 13.03.2016
Die Crailsheim Merlins nehmen eine Veränderung auf der Trainerposition vor. Das melden die Crailsheim Merlins am Sonntagabend gegen 20.20 Uhr.

Gegen 20.20 Uhr erreichte die Redaktion am Sonntag eine E-Mail mit dem Anhang „Ein neuer Mann für die Merlins“. Inhalt: Ingo Enskat ist nicht mehr Cheftrainer der BBL-Mannschaft, er rückt stattdessen wieder auf den Posten des sportlichen Leiters. Dieses Amt bekleidete Enskat auch schon vergangene Saison bis zur Entlassung von Willie Young, unter dem die Zauberer von der Pro A in die Bundesliga aufgestiegen waren.

Neun Niederlagen in Serie führten nun zum Trainerwechsel, der trotzdem überraschend kommt, weil Merlins-Manager Martin Romig vor Kurzem noch in einem Interview mitgeteilt hatte: „Wir sehen keine Option, über ihn (Enskat, Anm. d. Red.) wird nicht diskutiert. Er ist Teil des Erfolgs, den wir seit Jahren haben.“

Anscheinend hat sich jetzt aber eine Option ergeben. „Kandidaten wurden auf den Tisch gebracht, diskutiert und schließlich angefragt. Alles im engsten Kreise, um am Ende die bestmögliche Auswahl treffen zu können“, ist in der Pressemitteilung der Merlins zu lesen. „Das war eine intensive Woche für uns bei den Merlins“, wird Ingo Enskat dort zitiert. Zu Beginn der vergangenen Woche sei er an Geschäftsführer Martin Romig herangetreten, um ihn zu bitten, „die zehntägige Pause bis zum Heimspiel gegen Braunschweig noch einmal für die letzte Eingriffsmöglichkeit auf die Mannschaft zu nutzen“. Enskat habe Romig gesagt, dass man noch einmal einen frischen Impuls brauche, „um die Jungs zum einen wieder wachzurütteln, und zum anderen aber auch unsere Spieler ganz klar in die Verantwortung zu nehmen“.

„Echte Lösung im Style der Merlins“

Enskat sehe nach wie vor das Potenzial in der Mannschaft, in der BBL zu bleiben. „Es sind gute Jungs, die aber wieder den Kopf freigepustet bekommen müssen“, erklärt der Ex-Trainer in der Mitteilung.

Neuer Chef auf der Trainerbank ist der 33-jährige Finne Tuomas Iisalo, ein laut Mitteilung noch „unbeschriebenes Blatt im deutschen Basketball“. „Eine echte Lösung im Style der Merlins“, wird Romig zitiert. Iisalo sei „ein Arbeiter, der immer das Team in den Vordergrund stellen will“, so Enskat.

Da am Sonntag um 20 Uhr das erste Training mit dem neuen Headcoach stattfand, waren die Merlins für weitere Anfragen bis Redaktionsschluss nicht erreichbar. Am Mittwoch gegen Braunschweig wird Iisola erstmals in der BBL coachen. Co-Trainer Kai Buchmann, Ingo Enskat und Martin Romig werden „zu 100 Prozent hinter Tuomas stehen, und die volle Rückendeckung im innersten Kern der Merlins ist ihm gewiss“, wird Romig zitiert. Man werde weiter an einem Strang ziehen, um ein richtig starkes Finish hinzulegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel