In sieben Altersklassen messen sich Mannschaften und sorgen wieder für reges Treiben auf dem und rund um das Sportgelände des VfR Alten­münster. Aushängeschild beim „Eleven-Teamsports-Cup“ ist in diesem Jahr der Nachwuchs des Zweitligisten 1. FC Heidenheim, der mit den E- und F-Junioren am Start ist. Die weiteste Anreise dürften wohl die D-Junioren von Siemens Karlsruhe und die E-Junioren der SGM Riexingen haben.

Insgesamt zehn Vereine nutzen dieses Turnier wieder als Rundenabschluss und verwandeln das Sportgelände an der Kirchstraße zu einem kleinen Zeltlager. Da wird dann nach Turnierende noch bis spätabends unter Flutlicht gekickt, Beachvolleyball gespielt oder auf der Terrasse des Vereinsheims gefachsimpelt. Das Besondere an diesem Traditionsturnier: Jedes Kind erhält eine Urkunde mit einem Mannschaftsfoto. Außerdem gibt es in diesem Jahr erstmals während der Fußballspiele ein Glücksrad mit tollen Sachpreisen und sogar Reisen als Gewinn.

Am Freitag geht’s los

Der Turnierreigen startet bereits am Freitag. Zwölf B-Junioren-­Teams kämpfen ab 16.45 Uhr um den Turniersieg. Darunter auch der Friedrichshaller SV, der sicherlich wieder zum engsten Favoritenkreis zählt. Die Halbfinalspiele beginnen um 20.14 Uhr.

15 Mannschaften spielen bei den C-Junioren ab 16.30 Uhr um den Siegerpokal. Auch hier gehört der Friedrichshaller SV zu den Favoriten. Allerdings wollen sicherlich Bezirksligavizemeister SGM Satteldorf/TSV Crailsheim und Landesligist FSV Hollenbach ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden. Um 20.25 Uhr ist Anpfiff für die Halbfinalspiele.

Bereits um 9.30 Uhr geht es am Samstag weiter mit dem ersten Turnier der F-Junioren (zwölf Teams). Hier sind der 1. FC Heidenheim und der TSV Neu-Ulm erste Anwärter auf den Siegerpokal. Anpfiff für die Semifinals ist um 12.18 Uhr. Parallel zum F-Jugendturnier findet ab 10 Uhr auch noch ein Kinderfußball-Spieltag mit zehn Bambini-Teams statt.

Starkes Teilnehmerfeld

Bei den D-Junioren sind in diesem Jahr 25 Mannschaften dabei, die nicht nur um den Turniersieg kämpfen, sondern auch um die beiden Startplätze beim „Stadtwerke-Junioren-Cup“ eine Woche später ebenfalls in Altenmünster. Dort dürfen die Endspielteilnehmer des Eleven-Teamsports-Cups nämlich unter anderem gegen die TSG Hoffenheim und den VfB Stuttgart kicken. Los geht das Turnier der U-13-Teams um 14 Uhr, die Semifinalspiele beginnen gegen 19 Uhr. Einige starke Mannschaften sind hier am Start, sodass eine Prognose schwerfällt. Hoch einzuschätzen sind neben Siemens Karlsruhe der FSV Waiblingen, der FSV Hollenbach, die SGM Satteldorf/TSV Crailsheim, der FV Löchgau, der Friedrichshaller SV, die Sportfreunde Hall und die Neckarsulmer SU.

Weiter geht der Turnierreigen am Sonntag um 9.15 Uhr mit dem zweiten Wettbewerb der F-Junioren. Hier sind zehn Mannschaften am Start. Die Halbfinalspiele beginnen um 11.47 Uhr.

Zweitliganachwuchs spielt mit

25 E-Junioren-Teams kicken dann ab 13.15 Uhr. Favorit ist sicherlich der Nachwuchs des Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Starke Teams stellen aber bestimmt auch die Sportfreunde Hall, Union Heilbronn und die Spvgg Satteldorf. Gegen 19 Uhr steht dann der letzte Turniersieger fest.

Das könnte dich auch interessieren:

Zonenturnier fördert Gemeinschaft Die Ehemaligen holen sich den Wanderpokal

Grosselfingen