Jeder ist ziemlich isoliert und man bekommt vom großen Miteinander in der Stadt nicht viel mit” – so erklärt VHS-Fachbereichsleiterin Patrizia Petrou die Idee, mit einem Webinar zur Krise einen weiteren Informationskanal für die Crailsheimer zu eröffnen. Sich hierfür das Klinikum Crailsheim auszusuchen und mit Dr. Jens Rossek, dem ärztlichen Direktor und Chefarzt der Orthopädie, Endoprothetik und Gelenkchirurgie, einen Ansprechpartner praktisch direkt von der „Front“ einzuladen, war deshalb eine konsequente Weiterführung dieser Idee.

„Es ist eine Pandemie, aber wenn man keinen Krankheitsfall in der unmittelbaren Nähe hat, dann hat man das Gefühl, die Pandemie findet nur in den Medien statt. Deshalb soll es konkret darum gehen, wie die Lage in Crailsheim ist”, sagt Patrizia Petrou. Denn obwohl Corona täglich überall Thema ist und Einzelfälle und -schicksale auch in Crailsheim öffentlich bekannt sind und diskutiert werden, bleibt die tatsächliche Situation am Klinikum für den Außenstehenden nur vage.

Im Webinar wird ein breites Themenspektrum angesprochen

Das wirft nicht nur Fragen auf, sondern weckt auch die Fantasie und damit möglicherweise Schwellenängste, die Menschen davon abhalten, in die Klinik oder zum Arzt zu gehen.

Entsprechend wird Patrizia Petrou, die das Webinar am Freitag um 19 Uhr moderieren wird, dem Arzt Dr. Jens Rossek auch ein breit gefächertes Spektrum an Fragen stellen – angefangen bei erfolgten Umbauten innerhalb des Krankenhauses über personelle Auswirkungen bis hin zu Krankheitsverläufen, die stattfinden oder bereits stattgefunden haben. Außerdem soll auch danach gefragt werden, wie das Klinikum mit den anstehenden Lockerungen umgehen will.
Das Webinar wird als Livestream angeboten (siehe Inforubrik), in den man sich kurz vor Beginn über einen Link einwählen kann. Zwar muss man sich dann mit dem Namen einloggen, doch eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme ist nicht notwendig. Das Webinar der Volkshochschule ist kostenlos.
„Wenn jetzt die Lockerungen kommen, ist das der beste Zeitpunkt für eine solche Informationsveranstaltung”, sagt Patrizia Petrou und ist gespannt, welche Fragen die Zuhörer an den Arzt stellen werden. Das ist nämlich möglich, und zwar in schriftlicher Form über die Chatfunktion, die ebenfalls angeboten wird. „Da ergibt sich bestimmt viel im Gespräch“, ist sich Patrizia Petrou sicher und freut sich, dass sich damit eine weitere Intention erfüllt, die grundlegend für die Aufgabe der Volkshochschule ist: ein Miteinander schaffen.

Crailsheim/Nordsachsen

Das Webinar der VHS ist kostenlos


Die Teilnahme an dem VHS-Webinar mit dem Arzt Dr. Jens Rossek ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Es ist keine Webcam und kein Mikro erforderlich: Einfach kurz vor Beginn am Freitag, 15. Mai, um 19 Uhr den betreffenden Link für den Livestream auf der Webseite www.vhs-crailsheim.de in der Rubrik „Aktuelles“ anklicken. juvo