Bewegung und Zusammenhalt machen Spaß: Als Familie gemeinsam ein Straßenverkehrsnetz in der Wohnung aufbauen und hierdurch den Zusammenhalt und die Gemeinschaft stärken. Gerade wenn sich Kinder in dieser Krise langsam immer mehr nach realen Begegnungen, dem Kindergarten, der Schule oder ihren Vereinen zurücksehnen, braucht eine Familie verbindende Elemente und Strukturen. Im selbst aufgebauten Straßenverkehrsnetz können die Kinder über Hindernisse hüpfen, rückwärts auf den „Straßen“ balancieren, sich auf einem Bein nach vorne bewegen oder durch einen „Tunnel“ kriechen. Natürlich können auch alle Eltern mitspielen. Der Schwierigkeitsgrad kann selbst bestimmt und die Beweglichkeit unter Beweis gestellt werden.

Aufbauanleitung

  • Mit Krepp-Klebeband verschiedene Bahnen auf den Boden kleben.

  • Diese Bahnen können kreuz und quer verlaufen, Kreise bilden und Hindernisse oder Sackgassen beinhalten.

  • Als Hindernisse können Tupperdosen, Stühle, Äste oder dergleichen dienen.

  • Das Straßenverkehrsnetz kann beliebig erweitert werden, zum Beispiel mit Holzklötzen am Wegesrand, die ein Gebirge darstellen können, oder mit selbst gemachten Bäumen aus Klopapierrollen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Pädagogischer Mehrwert

Die motorischen Fähigkeiten werden beim Balancieren, Krabbeln und Klettern gefördert. Außerdem ist hier Kreativität im Spiel.

Info


Mehr Spiel- und Beschäftigungstipps der Langenburger Firma Kraft gibt’s auf ihrer Webseite.