Ihr Kind ist zu Hause und langweilt sich? Dann begegnen Sie dieser Langeweile doch mit ein bisschen Kreativität: Basteln Sie gemeinsam ein Instrument, einen Regenmacher. Musik und Rhythmus tun der Seele gut. Genau deswegen sind Musikinstrumente in herausfordernden Zeiten eine willkommene Ablenkung und Beschäftigung für Ihr Kind. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder, ihr Musikinstrument nicht nur selbst zu spielen, sondern auch mit den eigenen Händen herstellen zu können. Darüber hinaus hat das Rieseln des Regenmachers eine beruhigende Wirkung auf Kinder, die dazu einlädt, zur Ruhe zu finden und bei sich selbst anzukommen.

Bastelanleitung

  • 3 bis 4 leere Toilettenpapierrollen mit Alleskleber oder Klebeband zu einem langen Rohr zusammenkleben – oder einfach eine Geschenkpapierrolle verwenden.

  • Für den Verschluss wird ein Kreis auf Tonpapier gezeichnet. Der Durchmesser entspricht dem Durchmesser der Papierrolle. Um diesen Kreis wird im Abstand von circa 2 Zentimetern ein weiterer Kreis gezeichnet. Zwischen die zwei Kreise werden wie bei einem Rad Speichen gezeichnet. Das Ganze für den Deckel der zweiten Öffnung wiederholen.

  • Die Kreise am äußeren Umriss ausschneiden und jede Speiche bis zum inneren Kreis einschneiden.

  • Nägel oder Zahnstocher von außen in die Rolle hämmern oder stecken.

  • Eine Öffnung des Rohrs mit einem der vorbereiteten Deckel schließen. Hierzu den Deckel auf die Öffnung legen, die Speichen umknicken und mit Klebstoff festkleben.

  • Die Rolle mit Füllmaterial wie Reis, kleinen Perlen oder getrockneten Bohnen befüllen.

  • Die zweite Öffnung verschließen.

  • Den Regenmacher nach Herzenslust bemalen.

Variationsmöglichkeiten

Alternativ können als Rolle auch Geschenkpapierrollen, leere Chipsdosen oder Paketrollen verwendet werden. Anstelle von Nägeln oder Zahnstochern kann auch Alufolie in Spiralenform in die leere Rolle gesteckt werden.

Pädagogischer Mehrwert

Geräusche und Töne selbst zu erzeugen, zu beeinflussen und wahrzunehmen stärkt die Selbstwirksamkeit von Kindern. Beim Basteln und Musizieren werden die feinmotorischen Fähigkeiten gefördert. Außerdem wird das Rhythmusgefühl gestärkt. Durch das Erforschen der Geräuschentstehung wird zudem der Entdeckerdrang herausgefordert und gestillt.

Info


Mehr Spiel- und Beschäftigungstipps der Langenburger Firma Kraft gibt’s auf ihrer Webseite.