Rothenburg Briefmarken und Pfadfinder

Rothenburg / PM 28.09.2012

Die Arbeitsgemeinschaft Pfadfinder (Arge) in Deutschland zeigt Ende September im Wildbad Rothenburg ihre neunte internationale Pfadfinder-Briefmarkenausstellung "Euroscout". Präsentiert werden Spitzenexponate aus aller Welt, darunter Raritäten wie der legendäre Kartoffelstempel aus der Zeit des Warschauer Aufstands von 1944 oder ein Brief von der Unglücksfahrt der Hindenburg. Einen Schwerpunkt von Euroscout 2012 bildet die Darstellung von Poststellen und Postverkehr in Flüchtlingslagern nach dem Zweiten Weltkrieg. In den "DP-Camps" (Lager für am Ort nicht beheimatete Personen) waren von 1945 bis 1951 auch viele Pfadfinder untergebracht. In den Lagern bei Regensburg beispielsweise befanden sich mehr als 6000 Flüchtlinge, überwiegend aus Osteuropa. Rund zehn Prozent von ihnen waren Pfadfinder. Sie haben eine Pfadfinderpost aufgebaut, Übersetzungen erarbeitet, Druckerzeugnisse hergestellt, darunter eigene Lagerbriefmarken. Info Die Briefmarkenschau im Wildbad Rothenburg ist öffentlich zugänglich (Freitag und Samstag: 10 bis 18 Uhr; Sonntag: 10 bis 15 Uhr).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel