Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 28-jähriger Quad-Fahrer am Sonntag kurz nach 18 Uhr in Blaufelden über den Bahnübergang an der B290 durchfahren, als sich die Schranken bereits senkten. Der Quad-Fahrer stieß dabei mit dem Oberkörper beziehungsweise dem Kopf an die Schranke. Dabei wurde die Schranke abgerissen, der Fahrer vom Fahrzeug gerissen und schwer verletzt. Das Quad raste führerlos weiter, kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb letztlich im Blaubach liegen. Der 28-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3700 Euro. Die B290 war an der Unfallstelle zur Bergung, Erstversorgung und Unfallaufnahme komplett für den Verkehr gesperrt.