Themen in diesem Artikel

Crailsheim
Crailsheim / Christine Hofmann  Uhr
Zum zehnten Mal säubert die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation in den frühen Morgenstunden des 1. Januar Straßen und Plätze in Crailsheim.

Mit Müllsäcken, Besen und Kehrblech ausgestattet haben sich Mitglieder der Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation Crailsheim am frühen Neujahrsmorgen – gleich nach dem Morgengebet – an die Arbeit gemacht. Freiwillig und ehrenamtlich sammelten sie auf dem Rathausplatz, Schweinemarktplatz und in der Langen Straße sowie erstmals auch auf dem Berliner Platz den Silvestermüll auf. Insgesamt 22 Müllsäcke haben die sechs Freiwilligen gefüllt, die auf den Crailsheimer Straßen und Plätzen unterwegs waren. „In Ellwangen waren wir auch im Einsatz“, berichtet Adnan Mohammad, der die Gruppe leitet.

Zum zehnten Mal wurde der Neujahrsputz heuer in Crailsheim durchgeführt. Bundesweit gibt es die Aktion schon seit mehr als 20 Jahren. Rund 6500 junge Muslime nehmen daran teil. „Es ist inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden, dass wir am 1. Januar Müll sammeln. Den Termin hält sich jeder frei“, erklärt Mohammad. Er leiste diesen Dienst gern und habe Freude daran, sagt er. „Wir leben hier in Crailsheim, haben gute Arbeitsplätze, können unsere Religion ausüben und uns frei bewegen. Dafür sind wir dankbar – und möchten mit dieser Aktion etwas zurückgeben.“

Die muslimische Jugendorganisation setzt nicht nur am Neujahrstag ein Zeichen für bürgerschaftliches Engagement. Sie besucht auch alte Menschen im Seniorenheim oder folgt den Blutspendeaufrufen. Und am Aschermittwoch füllen die Mitglieder nach dem Fasching in Ellwangen wieder zahlreiche Müllsäcke. Mohammad: „Das ist unser Beitrag für ein friedliches Miteinander.

Das könnte dich auch interessieren:

Zum Jahreswechsel hat es im Kreis Schwäbisch Hall mehrmals gebrannt.

Ein Dutzend Menschen kommen an Silvester zur Meditation mit dem Interessenkreis für gesunde Lebensweise in der Crailsheimer Volkshochschule zusammen.