Radeln Bei der Tour de Ländle werden in Crailsheim 2000 Teilnehmer erwartet

Der Tag beginnt an jedem Etappenort mit Morgengymnastik. Foto: SWR
Der Tag beginnt an jedem Etappenort mit Morgengymnastik. Foto: SWR
ERWIN ZOLL 05.06.2013
Gertrud hat am Dienstag, 30. Juli, ihren großen Auftritt. Um 8.30 Uhr gibt die Kanone der Bürgerwache Crailsheim auf dem Volksfestplatz den Startschuss zur vierten Etappe der Tour de Ländle.

Die Radfahrer, die nach Gertruds Einsatz noch im Sattel sitzen, haben an diesem Tag eine 75 Kilometer lange, mittelschwere Strecke vor sich, bei der sie auf dem Weg nach Aalen 530 Höhenmeter zu überwinden haben. Dieser Abschnitt der populären Radtour, die der Südwestrundfunk (SWR) mit dem Energieversorger EnBW zum 26. Mal organisiert, führt quer durch das sogenannte Magische Dreieck: Stimpfach, Dinkelsbühl und Ellwangen sind an diesem Tag die Zwischenstationen. Und das Magische Dreieck ist dabei auch personell stark vertreten, denn außer den Oberbürgermeistern der drei beteiligten Städte, Rudolf Michl (Crailsheim), Dr. Christoph Hammer (Dinkelsbühl) und Karl Hilsenbek (Ellwangen), mischen sich auch fast alle Bürgermeister der zum Magischen Dreieck gehörenden Gemeinden unter die Freizeitradler.

Die Tour de Ländle 2013 spannt den Bogen vom Odenwald bis zum Hegau. Sie beginnt am 27. Juli in Weinheim, führt über Eberbach, Bad Mergentheim, Crailsheim, Aalen, Ehingen und Mengen, um nach sieben Etappen und 514 Kilometern am 2. August in Stockach zu enden. Täglich sind drei Zwischenstationen eingeplant, an denen die Teilnehmer Land und Leute kennenlernen können - die Gemeinden, Vereine und Museen stellen sich vor. An den Etappenorten veranstaltet der SWR abends Tour-Partys.

Wenn rund 2000 Teilnehmer am späten Nachmittag des 29. Juli auf dem Volksfestplatz in Crailsheim eintreffen, haben sie 76 mittelschwere Kilometer und 657 Höhenmeter hinter sich. Sie haben sich nach dem Start in Bad Mergentheim in Niederstetten, Mulfingen und Kirchberg umgesehen und dürfen sich auf ein buntes Unterhaltungsprogramm mit der Fränkischen Familie und der Band "Halli Galli" freuen. Später treten auf dem Volksfestplatz die deutsch-griechischen Schlagersänger Costa und Lucas Cordalis ("Viva la noche") und "Die Grafenberger" auf. Die Stuttgarter Band spielt Schlager- und Partyhits, Evergreens aus den Sechzigern und Siebzigern sowie aktuelle Hits.

Die hintere Hälfte des Volksfestplatzes wird ab dem 25. Juli gesperrt, und auch der Parkplatz am Hallenbad wird am 29. Juli abgeriegelt. Während der Ankunft der Radfahrer wird die Blaufelder Straße zeitweise gesperrt; das gilt am 30. Juli auch für die Abfahrtsstrecke in Richtung Stimpfach, deren genauer Verlauf jedoch noch nicht feststeht.

Die Teilnehmer übernachten in Hotels in Crailsheim und Umgebung, die allerdings bereits ausgebucht sind. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten finden sich in der Großsporthalle und in der Kistenwiesenhalle. Auf einer Wiese an der Großsporthalle können Zelte aufgeschlagen werden. Die Landfrauen aus Onolzheim servieren den Gästen das Frühstück in der Realschule am Karlsberg.

In diesem Jahr ist "Natur-Tour" das Motto der Tour de Ländle. Die Umweltakademie Baden-Württemberg richtet an jedem Haltepunkt einen "Logenplatz Natur" ein, an dem die Teilnehmer interessante Geschichten aus Natur und Umwelt erfahren.

Info Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.swr.de/tour und unter www.enbw.com/tour. Die Plätze für Dauerteilnehmer sind bereits ausgebucht, Tagesteilnehmer können sich ab dem 10. Juni im Internet anmelden.

Spendenaktion für das Crailsheimer Jugendzentrum