Neuenstein Auto verliert beide Vorderräder

Neuenstein / SWP 23.05.2013

Weil er auf der regennassen Fahrbahn zu schnell fuhr, ist ein Autofahrer am Dienstagabend gegen 20.20 Uhr auf der A6 bei Neuenstein ins Schleudern geraten und in die Leitplanke gefahren. Dabei wurden beide Vorderräder abgerissen. Eines der Räder wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Ein Autofahrer überfuhr das Rad, auch ein Sattelzuglenker prallte dagegen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden addiert sich nach Angaben der Polizeidirektion Schwäbisch Hall auf 7500 Euro.