Abtsgmünd Auto steckt im Geäst fest

Abtsgmünd / SWP 13.11.2014

Eine 35 Jahre alte Frau soll in der Nacht auf Mittwoch einen geliehenen Wagen demoliert haben. Von der Frau fehlt bisher noch jede Spur. Die Polizei wurde gegen 2 Uhr von einer Autofahrerin verständigt. Die Frau berichtete, dass auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Fachsenfeld und Abtsgmünd ein Fahrzeug von der Straße abgekommen sei. Personen würden sich an der Unfallstelle nicht aufhalten. Eine Streifenwagenbesatzung des Aalener Reviers fand das Unfallfahrzeug. Es steckte zirka drei Meter tief in dickem Geäst. An dem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zirka 15 000 Euro. Das Fahrzeug sei offenbar nach einer Linkskurve von der Straße abgekommen, teilt die Polizeidirektion Aalen mit. Der Fahrzeughalter war anhand des Kennzeichens rasch ermittelt, er gab an, das Fahrzeug an die 35-Jährige ausgeliehen zu haben. Die Frau war an ihrer Wohnanschrift nicht zu erreichen, die Polizisten trafen lediglich ihren Lebensgefährten an. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel