Michelfeld Ausschuss für "Lange Äcker" gebildet

LIP 30.04.2013
Nächster Schritt beim Michelfelder Wohngebiet "Lange Äcker": Der Gemeinderat hat nun mit einer Gegenstimme den Umlegungsausschuss gebildet.

Am 24. September 2012 beschloss der Gemeinderat die Aufstellung für den Bebauungsplan "Lange Äcker". Zur Neuordnung der Grundstücke soll ein Umlegungsverfahren durchgeführt werden.

Im Zuge des Umlegungsverfahrens wird in der Regel ein Flächen- oder Wertabzug für die öffentlichen Verkehrs- und Grünflächen angesetzt. Für die privaten Grundstückseigentümer bedeutet das: Sie erhalten im Zuge der Umlegung bauplatzgerechte Grundstücke zugeteilt, für die allerdings noch Erschließungs- und Anliegerbeiträge zu bezahlen sind. Die Festlegung des Einwurfswertes und des Zuteilungswertes der eingebrachten Grundstücke sowie des Flächen- bzw. Wertabzuges erfolgt durch den Umlegungsausschuss.

Aus dem Gemeinderat wurden in den Umlegungsausschuss berufen: Friedrich Bäumlisberger, Christoph Knirsch, Gerlinde Michelfelder, Karl Lang und Heinz Königbauer. Als bautechnischer Sachverständiger fungiert Dr. Volker Mörgenthaler, als vermessungstechnischer Sachverständiger Matthias Käser. Vorsitzender ist Bürgermeister Wolfgang Binnig.

Der Gemeinderat beschloss die Umlegung bei einer Gegenstimme von Volker Mauss, Sibille Oelschläger und Martin Bauer enthielten sich.