Crailsheim Angelsportverein mit neuem Vorsitzenden

Nachfolger Mario Gantzkow (links) mit Rainer Zörlein. Privatfoto
Nachfolger Mario Gantzkow (links) mit Rainer Zörlein. Privatfoto
PM 12.02.2013
Vom Ende einer Ära kann man angesichts des Wechsels an der Spitze des Angelsportvereins Crailsheim reden. Rainer Zörlein geht schweren Herzens.

Nach insgesamt 26 Jahren Ausschusstätigkeit, davon 18 Jahre als erster Vorsitzender, hat Rainer Zörlein sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Zu seinem Nachfolger wurde bei der Jahreshauptversammlung der bisherige Gewässerobmann Mario Gantzkow gewählt.

Rainer Zörlein begann seine Ausschusstätigkeit im Jahre 1987 mit der Übernahme des Amts des Schriftführers. Im Jahre 1990 löste er den damaligen stellvertretenden Vorsitzenden Harro Dietrich ab. Völlig unerwartet musste Zörlein nach dem plötzlichen Tod des ersten Vorsitzenden Bernd Brunnengräber im Jahre 1994 dessen Tätigkeiten zunächst kommissarisch übernehmen. Dieses Amt füllte er mit vollem Engagement, Zielstrebigkeit und großer Freude bis jetzt aus.

Aufgrund einer Erkrankung hat sich Rainer Zörlein im Sommer 2012 entschlossen "etwas kürzer zu treten". Er bleibt aber weiterhin Organisator und Hauptverantwortlicher für den Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischerprüfung, an dem alljährlich etwa 70 Personen allein in Crailsheim teilnehmen. Sein Amt als erster Vorsitzender legt er jedoch "schweren Herzens" nieder.

Mit Mario Gantzkow wurde ein Nachfolger gewählt, der auch auf mehrere Jahre Ausschusstätigkeit für den ASV zurückblicken kann. Mit sehr großem Einsatz hat er sich als Gewässerobmann um den Besatz der Gewässer, deren Unterhalt und die Pflege der Gewässergrundstücke gekümmert. In dieser Tätigkeit hat er viele Ansprechpartner in den Gemeinden, im Landesfischereiverband und im Regierungspräsidium. Er steht einem Verein vor, der mit 300 aktiven und 140 passiven Mitgliedern zu einem der größten Vereine in Crailsheim gehört.