Crailsheim Amnesty International baut zum Volksfest einen Info-Stand auf

Die Amnesty-International-Gruppe aus Crailsheim stellt am Sonntag vor dem Festumzug zum Volksfest ihre Arbeit an einem Info-Stand vor. Privatfoto
Die Amnesty-International-Gruppe aus Crailsheim stellt am Sonntag vor dem Festumzug zum Volksfest ihre Arbeit an einem Info-Stand vor. Privatfoto
PM 20.09.2013
Die Aktionen der lokalen Amnesty-International-Gruppe am Sonntag vor dem Festumzug in Crailsheim haben mittlerweile Tradition.

Heuer steht an dem Stand vor dem Schuhhaus Freitag in Crailsheim das Schicksal des US-Amerikaners Leonard Peltier (69) im Mittelpunkt. Er ist Angehöriger der Anishinabe-Lakota und war Mitglied des "American Indian Movement".

1977 wurde Peltier für die Morde an zwei FBI-Agenten verurteilt und sitzt seither im Gefängnis. Die Hauptzeugin, deren Aussage zur Verurteilung führte, gab später an, dass FBI-Angehörige sie zu ihrer Aussage genötigt hätten.

Mit einem Brief an Präsident Barack Obama, den möglichst viele Menschen unterzeichnen sollen, will AI nun den Fall wieder ins öffentliche Bewusstsein bringen.