Am Rande . . .

SNU/BLO 24.12.2013

Eigentlich hätte beim Weihnachtskonzert der Haller Bigband die auch sonst bei Konzerten zu hörende Tansy Davis singen sollen. Allerdings hatte sie zwei Termine durcheinandergebracht, sodass sie verhindert war. Schnell wurde nach Ersatz in der Heilbronner Szene gesucht. Dabei erinnerte sich Tansy Davis an ihre ehemalige Gesangschülerin Kim Hofmann aus Ellhofen, die dann tatsächlich einspringen konnte. Spätestens nach deren Auftritt mit der Haller Bigband am Freitag stand fest, dass dies nicht die letzte Zusammenarbeit sein wird. Natürlich wird auch Tansy Davis weiter singen. Und, so Armin Scheibeck, man wolle auch anderen Jazzsängern der Stuttgarter Musikhochschule ermöglichen, mit einer Bigband auftreten zu können. Denn die Möglichkeit, zusammen mit der Hochschulbigband ein Konzert zu gestalten, sei sehr begrenzt.

In der Haller Michaelskirche haben Große Kurrende und Jugendkantorei am Samstag das Singspiel "Was geht uns Bethlehem an?" von Michaelskantor Kurt Enßle aufgeführt. Voll Engagement singen die Kinder und folgen konzentriert den Bewegungen Ursl Belz-Enßles, die Sänger und Musiker dirigiert. Als im Text von Maria die Rede ist, "sie gebar ihren ersten Sohn", regt sich aus den vorderen Zuhörerreihe das passende Geräusch: Ein Kleinkind schreit kurz auf - mit einem so perfekten Timing, dass man hätte meinen könnte, das war komponiert. Das zaubert nicht nur den Zuhörern, sondern auch den kleinen Sängern ein Lächeln ins Gesicht.