Tanz „Für mich geht ein Traum in Erfüllung“

Der frühere Frankenhardter Florian Lochner von Hubbard Street Dance Chicago und Alice Klock, Tänzerin und freischaffende Choreografin, bilden die Gruppe „Flock“. In Crailsheim zeigen sie zeitgenössischen Tanz auf höchstem Niveau.
Der frühere Frankenhardter Florian Lochner von Hubbard Street Dance Chicago und Alice Klock, Tänzerin und freischaffende Choreografin, bilden die Gruppe „Flock“. In Crailsheim zeigen sie zeitgenössischen Tanz auf höchstem Niveau. © Foto: privat
Crailsheim / Christine Hofmann 01.12.2018
Der Profitänzer Florian Lochner macht in Chicago erste Erfahrungen als Choreograph. Im Dezember kommt er mit befreundeten Tänzern für zwei Aufführungen nach Crailsheim.

Inzwischen kann man schon fast von einer Tradition sprechen: Der aus Frankenhardt stammende Profitänzer Florian Lochner, der zum Ensemble der renommierten amerikanischen Tanzgruppe Hubbard Street Dance Chicago gehört, verbindet seinen Besuch bei Familie und Freunden in der Heimat mit einem Gastspielauftritt. Am 15. und 16. Dezember tritt er in der Aula der Eichendorffschule in Crailsheim mit zeitgenössischem Tanz auf. Veranstalter sind die Eichendorffschule und die Kultur-OHG Frankenhardt.

„In diesem Jahr habe ich entschieden, einen Duett-Abend zu gestalten“, verrät Lochner das Programm, das er gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Alice Klock betreitet, die ebenfalls als freischaffende Choreografin arbeitet, sowie mit seinen Kollegen von Hubbard Street Dance Chicago, Adrienne Lipson und Michael Gross. „Duette, vor allem wenn sie abwechselnd von Mann und Frau, aber auch von zwei Männern und zwei Frauen getanzt werden, zeigen, wie verschieden Beziehungen zueinander sein können – und was das visuell und tänzerisch mit unserem Auge macht.“

Viel in den USA unterwegs

Der Abend beginnt und endet mit einem Gruppenstück, das eine Verbindung zur Weihnachtszeit herstellt: Der Zusammenhalt von Familie, Freunden und Bekannten wird thematisiert. Außerdem gibt es einen kurzen Tanzfilm und einen Überraschungsgast. „Es gibt vieles, worauf sich die Zuschauer freuen können“, sagt Lochner.

Das ganze Jahr über waren die Tänzer viel in den USA unterwegs. Sie tourten von Jackson Hole über Austin und Houston bis zum Jacob’s Pillow in Massachusetts, einem der größten Tanzfestivals in Amerika. Der Höhepunkt des Sommers war ein Gastspiel in Mexico-City.

Florian Lochners Leidenschaft beschränkt sich jedoch nicht nur auf den Tanz. Im Januar wurde er zum „Choreographic Fellow“ von Hubbard Street Dance Chicago ernannt, so werden aufsteigende Choreografen bei Hubbard Street betitelt. „Damit geht für mich ein Traum in Erfüllung“, sagt der 27-Jährige. „Das gibt mir mehr Freiraum für meine Kreativität als Choreograf.“ Der Frankenhardter hat von Direktor Glenn Edgerton den Auftrag bekommen, ein Stück für die kommenden Hubbard-Street-Winter­shows zu choreografieren. Lochner: „Das ist eine unglaublich tolle Erfahrung und eine große Chance, als Choreograf nun auf der anderen Seite zu stehen, um ein Stück für meine Kollegen und großartigen Tänzer zu kreieren.“

Bereits im vergangenen Jahr hat Lochner mit Alice Klock die Gruppe „Flock“ gegründet, in der die beiden gemeinsam choreografieren und tanzen. Die Shows in Crailsheim tragen daher auch den Titel „Flock“. „Flock“ hat in diesem Sommer in Los Angeles und beim Hubbard Street Dance ­Summer intensive an der Glorya Kaufman School of Dance ein Stück choreografiert. Im Januar wird die Gruppe mit einem eigenen Stück bei einem Tanzfestival in New York, das sich APAP nennt, auftreten.

Neben all dem beruflichen Erfolg freut sich Florian Lochner auf die Zeit, die er in Crailsheim und Frankenhardt verbringen wird. „Auf das Weihnachtsessen freue ich mich sehr“, sagt er lachend, „und natürlich am meisten auf bekannte Gesichter, die ich in meiner Zeit in Chicago ­vermisse. Es ist schön, mit der Familie Weihnachten zu verbringen.“

Info Karten für die Aufführungen am Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr, und Sonntag, 16., Dezember, um 16 Uhr in der Aula der Eichendorffschule Crailsheim gibt es im Café Kett in Crailsheim, in den Rathäusern in Gründelhardt und Honhardt sowie bei Kurt Kochendörfer, Telefon 0 79 59 / 4 10.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel