Ermittlungsbeamten der Polizei Dinkelsbühl ist am Dienstagnachmittag eine 31-jährige Frau ins Netz gegangen, die dringend verdächtig ist, verbotenerweise der Prostitution nachgegangen zu sein und sich dafür in einem Beherbergungsbetrieb eingemietet zu haben.

Wegen Betrugs zur Fahndung ausgeschrieben

Die Frau, die über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, hatte ihre Liebesdienste auf einer Internetseite angeboten und eine Adresse in...