Die Grasmilben sind derzeit an aller Arm und Bein. Sie heißen im Volksmund auch „Beiß“ und machen ihrem Namen alle Ehre: Wenn es warm und trocken ist, sitzen sie an den Spitzen der Gräser und warten auf leckere Füße, die vorbeilaufen. Dann springen sie auf, krabbeln am Körper hoch und beißen zu – entweder dort, wo die Haut schön dünn ist, wie am Innenarm. Oder dort, wo sie nicht weiterkommen – an den Rändern von Unterhose und B...