Rund 100 Biber gibt es derzeit in Fichtenau, rechnet Bürgermeisterin Anja Schmidt-Wagemann vor. Sie richten Schäden in der Nähe von Gewässern von Privatleuten an und gefährden die örtliche Infrastruktur, wie etwa die Kläranlage in Unterdeufstetten. Was also tun? Die Bürgermeisterin wünscht ...