Crailsheim 88 Teilnehmer bei “Heiß auf Lesen“

Zur Preisverleihung der Aktion „Heiß auf Lesen“ in der Stadtbücherei Crailsheim trat der Slapstickkünstler und Artist Herr Zuck für die Kinder auf.
Zur Preisverleihung der Aktion „Heiß auf Lesen“ in der Stadtbücherei Crailsheim trat der Slapstickkünstler und Artist Herr Zuck für die Kinder auf. © Foto: Dominik Prüfer
Crailsheim / DOMINIK PRÜFER 24.09.2016
Die Teilnehmer der Aktion “Heiß auf Lesen“ haben in den Sommerferien zusammen über 700 Bücher gelesen. Zum Abschlussfest kam auch ein Artist.

Mit einem Abschlussfest für die teilnehmenden Kinder ist die Sommerferienaktion “Heiß auf Lesen“ gestern in der Stadtbücherei Crailsheim zu Ende gegangen. Auch dieses Jahr ist sie gut bei den Kindern in und um Crailsheim angekommen. “Es haben 88 Kinder an der Aktion teilgenommen“, erzählt Mandy Grob von der Stadtbücherei. Dabei seien insgesamt 788 Bücher gelesen worden. “Das entspricht in etwa den Verhältnissen des Vorjahres.“

Die Verantwortlichen der Stadt Crailsheim hatten sich für das Abschlussfest etwas Besonderes einfallen lassen und den Slapstick-Künstler, Artisten und Pantomimen “Herr Zuck“ eingeladen. Er führte mit seinen Kunststücken wie zum Beispiel Kopfständen auf Tischen oder Stühlen und witzigen Sprüchen in die Veranstaltung ein. Zudem versuchte er, möglichst oft die ihm fleißig zuhörenden und -sehenden Kinder in sein Programm mit einzubinden. Natürlich ließ er es sich nicht nehmen, die Vorzüge von Büchern anzupreisen. “Wer intelligent den ganzen Sommer liest, kommt hoch hinaus“, verkündete er – auf einem Stuhl stehend – über die Köpfe seines Publikums.

Als Höhepunkt der Veranstaltung wurden unter allen Teilnehmern Preise verlost. “Der Hauptpreis ist in diesem Jahr der Eintritt für die ganze Familie in einen Freizeitpark“, sagt Mandy Grob. Außerdem wurden ein Crailsheim-Monopoly, Eintrittskarten für das Hallenbad Crailsheim und Kinogutscheine verlost.

Auch “Herr Zuck“ hatte im Anschluss an die Tombola noch Geschenke zu verteilen: Er hatte Schlüsselanhänger für die Schüler dabei. Die mussten sich die Kinder aber erst verdienen: Pantomimisch stellte er verschiedene Buchtitel wie beispielsweise “Asterix und Obelix“, “Pippi Langstrumpf“ oder “Harry Potter“ dar und ließ die Kinder raten. Bei komplizierteren Titeln wie “Faust“ oder “Das Schweigen der Lämmer“ durften aber auch die Eltern mitraten.

Die Aktion “Heiß auf Lesen“ soll Kinder zum Lesen motivieren und einen Beitrag zur Leseförderung leisten. Automatisch werden Sprachkompetenzen vertieft. Aber vor allem steht der Spaßfaktor im Vordergrund.