Ansbach 50 Millionen Euro fließen in die Stadt Ansbach

Hier am Beckenweiher soll ein neues Wohnheim entstehen.
Hier am Beckenweiher soll ein neues Wohnheim entstehen. © Foto: Stadt Ansbach
Ansbach / PM 30.09.2014
Nach langem Hin und Her gibt der Ansbacher Stadtrat endlich grünes Licht für ein bayerisches Großprojekt: dem Ausbau des Finanzcampus.

Nach umfassender Beteiligung von Behörden und Öffentlichkeit und ausführlicher Diskussion in den städtischen Gremien verabschiedete der Ansbacher Stadtrat in seiner Sitzung Anfang letzter Woche einstimmig den Bebauungsplan für den Bau eines 260-Betten-Wohnheimes und der Erweiterung auf dem Stammgelände der Landesfinanzschule am Beckenweiher. "Ich freue mich über die einhellige und sehr wichtige Entscheidung für unsere Stadt", so Oberbürgermeisterin Carda Seidel. "Damit kann das millionenschwere Projekt des Freistaates Bayern in die nächste Phase starten und das staatliche Bauamt mit der weiteren Planung des Wohnheims beginnen."

Das Bayerische Finanzministerium hatte zur Freude der Stadt Ansbach vor etwa drei Jahren die Entscheidung für die hohe Investition von knapp 50 Millionen Euro getroffen. Neben dem geplanten Wohnheim und der Erweiterung, zum Beispiel um eine Mensa, soll auch die verkehrliche Erschließung entlang des Beckenweihers neu geordnet werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel