Crailsheim 10 Jahre Waldorfschule Crailsheim

Die Freie Waldorfschule Crailsheim hat vor zehn Jahren ihren Betrieb aufgenommen. Das wird heute gefeiert.
Die Freie Waldorfschule Crailsheim hat vor zehn Jahren ihren Betrieb aufgenommen. Das wird heute gefeiert. © Foto: ArchivJulia Vogelmann
Crailsheim / PM 24.06.2016
Ihr zehnjähriges Bestehen feiert die Freie Waldorfschule Crailsheim mit viel Musik heute ab 16.30 Uhr. Das Motto: Suchen und finden.

Wer hätte das gedacht: Ein ganzes Jahrzehnt ist vorüber, die Freie Waldorfschule feiert ihren zehnten Geburtstag. Jahr für Jahr kam eine Klasse dazu, nachdem die Schule zum Schuljahr 2005/06 gegründet worden war. Vor zwei Jahren begann man mit der Oberstufe. So ist man heute in der 10. Klasse angelangt. In zwei Jahren wird der erste Waldorfklassendurchgang am Ziel sein, um sich dann in der Prüfungsklasse konzentriert auf die jeweils gewünschten staatlichen Abschlüsse vorzubereiten. In den zwölf Jahren Waldorfschulzeit steht die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes im Mittelpunkt.

Dieser erste runde Geburtstag der Schule zeugt vom Gestaltungswillen des Schulvereins und dem ehrenamtlichen Engagement der Eltern. Der gesamte Umbau der alten Gebäude zu Kindergarten und Schule wurde Zug um Zug fast ausschließlich ehrenamtlich von Eltern und Pädagogen geleistet – eine beeindruckende, am Gemeinwohl orientierte Bürgerinitiative, die den Beweis ihrer Ernsthaftigkeit erbracht hat. Jedenfalls ist heute unumstritten, dass der Stadtteil ohne die Freie Waldorfschule mit ihrer Kinderkrippe und ihrem Kindergarten kaum noch denkbar wäre. Die Schule macht Crailsheim, so die Überzeugung der Protagonisten, als Bildungszentrum attraktiver. Über eine aktive Begleitung und Förderung der positiven Entwicklung, besonders mit Blick auf den Ausbau der Oberstufe und die damit verbundenen räumlichen Notwendigkeiten sowie den bevorstehenden Neubau eines Kindergartengebäudes durch die Kommune würde sich der Verein freuen.

Deshalb wird die Schulgemeinschaft mit einem offenen Fest in fröhlicher Atmosphäre ihren Geburtstag zusammen mit Freunden, Nachbarn und Interessierten feiern. Heute ab 16.30 Uhr sind alle Interessierten willkommen. Die Musik steht dabei ganz im Mittelpunkt: Standesgemäß wird das Orchester der Schule das Fest eröffnen. Ein Grußwort von Fabian Stoermer, dem Geschäftsführer der Partnerschule in Schwäbisch Hall, und ein kleines Podiumsgespräch zum Festmotto bilden den inhaltlichen Teil. Mit seinen Liedern wird danach der russische Schulchor die Seelen zum Klingen bringen.

Ein besonderes musikalisches Geschenk will die Gruppe Amemna mit Musik aus dem Morgen- und Abendland der Festgesellschaft schenken. Auch Essen und Trinken dürfen nicht zu kurz kommen. Unter dem Motto „Teilen“ können an der Picknick-Tafel auf der Schulwiese, zu der alle etwas beitragen, kleine Köstlichkeiten genossen werden. Den Abschluss des Festes bildet das traditionelle Johannifeuer, das auf dem Gelände hinter der Schule entzündet wird.

Das Programm im Überblick

16.30 Uhr: Musikalische Begrüßung durchs Schulorchester; Grußwort Fabian Stoermer; Podiumsgespräch mit Schülern, Eltern, Mitarbeitern zum Thema „Suchen und finden – zehn Jahre Freie Waldorfschule“; Danksagungen und Wünsche
18.15 Uhr: Konzert des russischen Schulchores
19 Uhr: Picknick-Tafel auf der Schulwiese – jeder trägt etwas dazu bei
20 Uhr: Amemna, Weltmusik aus Morgen- und Abendland
21 Uhr: Johannifeuer mit Gesang und Tanz.

HT

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel