Burladingen Vorerst kein Wiedersehen mit dem Trigema-Luftschiff

Das Trigema-Luftschiff kreutze bei seinem Burladinger Besuch im Jahr 2016 weitflächig über der Stadt.
Das Trigema-Luftschiff kreutze bei seinem Burladinger Besuch im Jahr 2016 weitflächig über der Stadt. © Foto: Archiv
Burladingen / Matthias Badura 23.08.2018

Am Dienstagabend konnten die deutschen Fernsehzuschauer Trigema-Chef Wolfgang Grupp in der Sendung „Marktcheck“ auf dem Bildschirm erleben. Es handelte sich um die Wiederholung einer Sendung, die vor einigen Monaten schon einmal ausgestrahlt wurde. Insgesamt wird dem Textil-Betrieb und seinem alleinigen Geschäftsführer und Inhaber darin ein gutes Zeugnis ausgestellt. Die Qualität der Waren sei hoch, hieß es und die Werbung – etwa mit dem Fernseh-Affen „Charly“ – sogar hervorragend.

Nur im Farbvergleich nach mehrmaligen Waschen schnitt der Kragen eines T-Shirts im Langzeit-Test schlechter ab als die Konkurrenz. In anderen Tests lag das Shirt jeweils vorn oder im vorderen Bereich. Auch die Frage nach Löhnen und Betriebsführung wurde gestellt, doch auch hier konnten die Reporter nichts Nachteiliges finden. Absolut zutreffend, so bestätigten sie, sei der Slogan, dass die Firma ausschließlich in Deutschland produziere. Nur die Baumwolle, man weiß es, ist bei Trigema ausländischen Ursprungs. Sie wird in Griechenland angebaut.

Soweit das Wiedersehen mit der Sendung, falls sich aber jemand auf ein Wiedersehen mit dem Trigema-Luftschiff „Charly“ am kommenden Wochenende gefreut haben sollte, folgt an dieser Stelle eine Enttäuschung: Der Klein-Zeppelin wird nicht zu den Flugtagen aufs Degerfeld kommen. Die Wetterprognosen sind ungünstig. Deshalb sei der Betrieb der Empfehlung des Piloten gefolgt und habe sich entschlossen, den Besuch abzusagen, erfuhr die HZ gestern auf Anfrage bei Trigema.

In dieser Saison war „Charly“ vor allem im Norden, einmal auch in Österreich unterwegs. Nun hätte die Fahrt über die heimische Alb folgen sollen. Schade. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel