Stetten u.H. Von Geishas, Konkubinen und Bauern im Omnibus

Stetten / Eugen Leibold 13.02.2018
Viele Beifall gab’s in Stetten für das Programm eines überaus gelungenen Bürgerballs.

Beim Bürgerball des Narrenvereins „Rauchkatzen“ ist es den Verantwortlichen einmal mehr gelungen, ein tolles Programm zu organisieren. Nach dem Einmarsch der Vereinsspitze, begleitet von der Juniorengarde, präsentierten die Jüngsten der Zunft, die Tanzmäuse, einen Marsch, der mit viel Beifall belohnt wurde. „Spürnasen“, ein Showtanz der Juniorengarde löste wahre Beifallsstürme im Publi­kum aus.

Danach kamen noch mal die Tanzmäuse auf die Bühne, wo sie ihren Showtanz „Bibi und Tina“ präsentierten. Die Tanzgarde führte im Anschluss ihren Marschtanz auf.

Dann gab es etwas prächtiges zu sehen: Eine Delegation aus China mit Kaiserin Wu Zen Tiang an der Spitze zog in den Saal herein. Es handelte sich um die Mitglieder des Frauenturnens. Kaiserin Wu Zun legte dabei ihre Sicht der Dinge, etwa über die zunehmende Globalisierung und Firmenübernahmen, dar.

Leo Schäfer berichtete dann – des öfteren unterbrochen vom Beifall der Zuhörer – wie es ihm erging, als er als Bauer in die Stadt kam. Er wollte eigentlich mit seinem Traktor nach Burladingen fahren, doch just in diesem Moment gab der den Geist auf und so musste er mit dem Omnibus in die Stadt.

Dass dies für einen Landwirt gar nicht so einfach ist, konnte Leo Schäfer herrlich beschreiben. Nach dem Vortrag sorgte die Lumpenkapelle Stetten dafür, dass die Halle fast aus den Nähten platzte.

Danach folgte der traditionelle Auftritt des Jugendclubs. Wie jedes Jahr wurde hier beim Stettener Jahresrückblick so mancher Bürger auf die Schippe genommen. Natürlich sorgte auch dieser Beitrag für viel gute Laune – und für manches schadenfrohes Grinsen in Richtung des Gehänselten.

Den Abschluss machte dann die Tanzgarde mit ihrem Showtanz „Das Geheimnis der Gei­shas“. Das gesamte Programm wurde von Martin Hofmaier und Wolfgang Schmid moderiert. Danach feierte man noch lange ausgiebig Fasnet in der Stettener Halle.