Am Wochenende veranstalteten die Vogelfreunde Hausen i. K. ihre Vereinsmeisterschaften. Verbunden damit war eine zweitägige Ausstellung mit annähernd 400 Vögeln. Die Besucher waren begeistert, zumal es auch recht seltene Vogelarten zu sehen gab. Außerdem fanden die Vogelkäfigsammlung von Günter Wuhrer und die Eiersammlung von Jürgen Wuhrer viel Beachtung.

Beim Züchterabend im Vereinsheim würdigte Vereinschef Bernd Sontheim die Bereitschaft der 17 Aussteller, ihre Vögel für die Schau zur Verfügung zu stellen. Besonders erfreut zeigte sich Sontheim auch darüber, dass diesmal wieder ein Jungzüchter an der Vereinsmeisterschaft teilnahm.

Vor der Siegerehrung zeichnete der Vorsitzende noch einige langjährige Mitglieder aus: Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurde Johannes Pfister mit der Silbernen Vereinsnadel geehrt. Seit 25 Jahren gehören Gunter Schuler, Wolfgang Stauß und Kurt Wiest zu den Vogelfreunden. Sie wurden mit der Goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Gar schon 40 Jahre sind Christian Wuhrer, Kaspar Flad und Albert Bieger dabei. Wuhrer und Flad wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Da Albert Bieger diese Auszeichnung schon trägt, erhielt er zum Dank einen Gutschein, den er in einem Gasthaus seiner Wahl einlösen kann.

Dann wurden die Vereinsmeister geehrt. Albert Bieger errang diesen Titel für seine Kollektion gelber Kanarien. Bei den Kanarien rot mosaik siegte Werner Würmelin. Bei den Gestaltskanarien positur war Kurt Wiest erfolgreich. In der Klasse der Wildvögel, europäische Cardueliden, siegte Günter Wuhrer. Bei den nicht europäischen Cardueliden gewann Herbert Reiber. Vereinsmeister bei den Mischlingen (Waldvögel x Kanarien oder Waldvögel x Waldvögel) wurde Günter Wuhrer erfolgreich.

Bei den Kanarien-Einzelvögeln hatte Albert Bieger die Nase vorn. Bei den Mischlingen holte Günter Wuhrer einen weiteren Meistertitel. Herbert Reiber siegte bei den Cardueliden. In der Klasse Einzelvögel Jugend siegte Lukas Libal. Bei den Europäern gewann Vereinschef Bernd Sontheim ebenso wie bei den Australischen Prachtfinken. In der Klasse Sittiche/Papageien war Wolfgang Stauß erfolgreich. Fritz Hahn gewann die Siegerpokale für den schönsten nicht domestizierten Körnerfresser und für den besten Weichfresser.

Bei den Schaukäfigen gab es folgende Sieger: Kanarien und Mischlinge: Albert Bieger; Schaukäfig Wildvögel: Wolfgang Stauß; Schaukäfig Weichfresser und Schaukäfig Europäer: Klaus Eckert; Schaukäfig Sittiche und Papageien: Petra Epple und Schaukäfig Exoten: Martin Reiser. Den Dieter-Zanger-Gedächnispokal errang in diesem Jahr Klaus Eckert. Gut zu essen gabs im Züchterheim auch. Der Wildschweingulasch wurde mit Begeisterung angenommen.

Am Ende des des Züchterabends gab Bernd Sontheim noch einige Termine bekannt. So finden am 7. und 8. Dezember die Landesverbandsmeisterschaften in Rottweil statt. Am 5. und 6. Januar finden in Bad Salzuflen die Deutschen Meisterschaften statt. Bei genügend Teilnehmern wollen die Hausener Züchter gemeinsam mit dem Bus anreisen. Die Weltmeisterschaften dann finden vom 24. bis zum 26. Januar im italienischen Bari statt.