EU-Ausstieg Trigema-Chef Grupp hält nichts vom "Brexit"

Wolfgang Grupps Kommentar zum EU-Ausstieg findet sich unter www.facebook.com/TRIGEMA.
Wolfgang Grupps Kommentar zum EU-Ausstieg findet sich unter www.facebook.com/TRIGEMA. © Foto:  
SWP 28.06.2016
Wolfgang Grupp, Burladinger Textilunternehmer, hält den Ausstieg Großbritanniens aus der EU für einen Fehler. Gründe nennt er mehrere.

Immer wieder spannend ist es, im Internet auf die Facebook-Seite des Burladinger Textilunternehmens Trigema zu schauen. In einem der jüngsten Beiträge ist ein Kommentar Wolfgang Grupps zum "Brexit" eingestellt, sprich zum Austritt Großbritanniens aus der EU. Ursprünglich stand dieser Kommentar in einem Wirtschaftsmagazin. Unter der Schlagzeile "Nur mit der Globalisierung hat die Wirtschaft eine Chance" sagt Wolfgang Grupp:

"Mein Sohn und meine Tochter haben beide in London studiert. Deshalb bin ich Großbritannien ein Stück weit persönlich verbunden. Und einen Brexit halte ich für einen großen Fehler. Europa ist für alle eine riesige Chance. Ich kann den Teil der Briten nicht verstehen, die sich dieser Chance selbst berauben wollen. Wir haben doch eine wichtige historische Phase hinter uns gebracht: Anders als in anderen Weltregionen hat uns Europa den Frieden gesichert. Das sollten wir nicht einfach so aufgeben. Und wirtschaftlich gesehen reicht einem europäischen Land der Heimatmarkt schon lange nicht mehr aus, um den Wohlstand zu sichern. Das gilt auch für Großbritannien. Es geht um eine Vereinheitlichung des Absatzmarkts innerhalb Europas und darum, dass Hightech-Produkte aus Großbritannien in die ganze Welt exportiert werden können. Nur mit der Globalisierung hat die Wirtschaft eine Chance." Wolfgang Grupp also ein echter Europäer!