Stetten / Eugen Leibold Nach neun Jahren Vorstandstätigkeit, davon sechs Jahre als Präsident, gab Patrick Arnold seinen Posten ab.

Der Stettener Jugendclub hat einen neuen Vorsitzenden: Thomas Riedinger übernahm das Amt in der Hauptversammlung von Patrick Arnold. Eingangs der Sitzung im Clubraum hatte sich Ortsvorsteher Hans Locher beim Jugendclub für dessen Engagement bedankt, das er zum Wohle der Gemeinde aufbringt. So beteiligt sich der Club an den Umweltaktionstagen, an der Ruinensanierung, an der Hausfasnet, sammelt für die Kriegsgräber und veranstaltet jährlich einen Seniorennachmittag in der Adventszeit.

Was die Ruine angeht, werden die Jugendlichen am kommenden Samstag zusammen mit dem Narrenverein Stämme und Äste, die in der Ruine und um die Ruine herum liegen, aufräumen.

Patrick Arnold hatte in seinem letzten Jahresbericht als Clubpräsident an die 22. Infernoparty und an das Holsteinfest erinnert, ehe er sein Amt für einen Nachfolger freigab. Er habe dem Verein drei Jahre als Beisitzer gedient und die vergangenen sechs Jahre das Amt des Vorsitzender geführt. Er werde auch künftig dem Club stets helfend zur Seite stehen, versprach Arnold, doch nun seien andere an der Reihe, an die Spitze zu treten und den Verein zu leiten.

Ergänzt wurde der Rückblick des Vorsitzenden von der Übersicht, die Schriftführer Simon Baur gab. Er erwähnte unter anderem die Bierparty, das Stellen des Maibaumes, die Vatertagswanderung oder den Clubausflug nach Zwiefalten.

Kassierer Simon Wörz vermeldete ein Plus in der Kasse. Die Richtigkeit seiner Angaben bestätigten die Prüfer Florian Heinzelmann und Achim Brunner. Somit stand der Entlastung von Wörz und auch der des übrigen Vorstands nichts im Wege.

Anstelle des scheidenden Patrick Arnold wählten die Anwesenden dessen bisherigen Stellvertreter Thomas Riedinger zum neuen Clubpräsidenten. Die frei werdende Position des Stellvertreters ging auf den bisherigen Beisitzer Oliver Wörz über. Kassierer bleibt Simon Wörz und Schriftführer ist weiterhin Simon Baur. Für Jens Leippert, Vertreter der Ü 25-Jahrgänge, wurde der bisherige Beisitzer Julian Raach gewählt. Den Posten des Jugendvertreters bekleidet auch künftig Nikolai Schäfer.

Neben den bisherigen Beisitzern Anne Baur, Nadja Riedinger, Lea Heinzelmann und Marcel Holzhauer verstärken jetzt Nico Riedinger und Moritz Heinzelmann das Vorstandsteam.

Abschließend gab es Abschiedsgeschenke für die scheidenden Vorstandsmitglieder. Ein Dankeswort von Seiten der Pfarrei St. Silvester sprach Ottilie Bitschnau für die stete Unterstützung, die der Pfarrei durch den Club zuteil wurde.

48

Jahre alt wird der Stettener Jugendclub in diesem Sommer. Begonnen hatte es noch ziemlich wild in einem Klassenzimmer der Schule. Doch bald etablierte sich die Einrichtung im Dorfleben.