Burladingen besitzt seit geraumer Zeit ein Caritas­-Zentrum: In der Bahnhofstraße 26 finden die Kunden nicht nur den Tafelladen, der im vergangenen Jahr eingerichtet wurde, dort sind jetzt zudem die Sozialberatung und die Ehrenamtsarbeit der Caritas untergebracht. Auch Beratungen anderer Fachdienste oder Kulturveranstaltungen können hier stattfinden.

Zuletzt hatte die Sozialberatung im Bahnhofsgebäude ihren Sitz, nun sind der Laden und das Büro von Verena Hoheisel unter einem Dach vereint. Kein Zweifel besteht darüber, dass die Hilfe der Caritas angenommen und dringend benötigt wird. So kamen im vergangenen Jahr rund 110 Klienten in die Beratung.

Zusätzlich zu den Sprechzeiten, bei denen die Menschen sich mit allen erdenklichen Problemen an Verena Hoheisel wenden können, wird Hilfe bei Problemen in der Partnerschaft und in der Familie angeboten, ebenso bei psychischen, sozialen und finanziellen Notsituationen, bei Schwierigkeiten mit Behörden, Ärzten oder Institutionen. Die Experten der Caritas helfen auch, wenn es um Auskünfte über familienfördernde Leistungen, um die Grundsicherung im Alter geht oder wenn jemand von Erwerbsminderung betroffen ist.

Nicht zuletzt ist der Caritassozialdienst Teil des Helferkreises Burladingen. Der Nachbarschaftsdienst vermittelt ehrenamtliche Begleiter bei Einkäufen, beim Gang zum Arzt oder bei Spaziergängen. Er ergänzt somit die Betreuungsdienste etwa der Sozialstation und sonstige Pflegeangebote.

Im Tafelladen erhalten einkommensschwache oder in Not geratene Mitbürger an den Ausgabetagen stark verbilligte Lebensmittel. Über den Tafelladen entstand in vergangenen Monaten ein intensiver Kontakt mit den Burladinger Schulen. So ergab es sich, dass die Klasse 9a der Realschule den Laden besuchte.

Stark beeindruckt, fassten die Jugendlichen den Entschluss, selber helfen zu wollen. So sammelten sie im Rahmen eines Schulprojektes Spenden. Für bedürftige Kinder trennten sie sich von eigener Kleidung, Spielsachen, Büchern und Schuhen. Diese Sachspenden werden im „Glücksgriff“, dem Second-Hand-Laden der Caritas in Hechingen, verkauft. Der Erlös kommt dem Tafel- und dem Kleiderladen und damit letztlich Bedürftigen zugute.

Jede Woche für die Menschen da


Öffnungszeiten Die Beratungszeiten des Caritassozialdienstes in der Bahnhofstraße 26 sind dienstags von 13.30 Uhr bis 15 Uhr sowie donnerstags von 10 Uhr bis 11.30 Uhr, Telefonnummer 07475/9529243. Hier erhält man auch die Berechtigungskarten für den Tafelladen. Der Laden ist mittwochs von 15.30 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.