Balingen/Salmendingen Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen bestellt Thorsten Straubinger aus Salmendingen in den Vorstand

Der Salmendinger Thorsten Straubinger, Stellvertretendes Vorstandsmitglied, der Sparkasse Zollernalb, wechselt nach Bad Tölz-Wolfratshausen.
Der Salmendinger Thorsten Straubinger, Stellvertretendes Vorstandsmitglied, der Sparkasse Zollernalb, wechselt nach Bad Tölz-Wolfratshausen. © Foto: Privatbild
Balingen/Salmendingen / MATTHIAS BADURA 30.06.2016
Der Verwaltungsrat der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen hat in seiner letzten Sitzung Thorsten Straubinger zum Vorstandsmitglied bestellt.

Im Rahmen einer ruhestandsbedingten Nachfolgeregelung hatte die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen zwei von insgesamt drei Positionen als Vorstandsmitglieder ausgeschrieben.

Die erste Stelle wurde bereits hausintern besetzt. Beim zweiten von drei Vorstandsposten entschied sich das Gremium in Bayern für den Salmendinger Thorsten Straubinger.

Straubinger begann seine Berufslaufbahn im Jahr 1995 bei der Sparkasse Zollernalb. Nach verschiedenen verantwortungsvollen Positionen war er dort ab 2008 Leiter des Vorstandssekretariats. Seit 2015 ist der diplomierte Sparkassen-Betriebswirt Leiter des Bereichs Vorstandsstab/Unternehmenssteuerung und stellvertretendes Vorstandsmitglied in der Balinger Zentrale.

Aus dem Grund – man erinnert sich – musste er berufsbedingt sein Ehrenamt als Mitglied des Burladinger Gemeinderates aufgeben. Straubinger ist 36 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder.

Von 25 Bewerbungen für die Position in Tölz kamen im Rahmen eines von der Sparkassenakademie Bayern begleiteten Verfahrens die drei am besten geeigneten Kandidaten in die engste Auswahl. Die Bewerber, die aufsichtsrechtliche Qualifikationen erfüllen mussten, stellten sich dem Verwaltungsrat vor, der sich dann für Straubinger entschied.

Gegenüber der HZ sagte Straubinger, dass er seinen neuen Posten nicht, wie zunächst geplant am 1. Juli kommenden Jahres, sondern bereits zum 1. April 2017 antreten wird. Natürlich werde er dann mit Frau und Kindern einen Wohnortwechsel vornehmen müssen. Freilich werde werde er mit seiner Heimat Salmendingen stets Verbindung halten.

Zur Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen: Die Bilanzsumme erhöhte sich um 55 Millionen Euro und betrug zum 31. Dezember vergangenen Jahres 2180 Millionen Euro. Gemessen an der Bilanzsumme stand die Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen auf  Rang 163 von insgesamt 413 deutschen Sparkassen. In Bayern liegt sie auf der Rangziffer 30 von 71 Sparkassen.

Am Ende des Jahres 2015 beschäftigte die Sparkasse 483 Mitarbeiter, davon 30 Auszubildende.