Burladingen Sonnwendfeier: Zeichen stehen auf Entspannung

Die in den Lifthang eingebauten Holzrampen sind nach Auffassung der Anwohner nicht genehmigt und halten Sicherheitsbestimmungen nicht Stand.
Die in den Lifthang eingebauten Holzrampen sind nach Auffassung der Anwohner nicht genehmigt und halten Sicherheitsbestimmungen nicht Stand. © Foto:  
Burladingen / HARDY KROMER 17.06.2015
Die Sonnwendfeier der Motorradfreunde bleibt bei den Skilift-Anwohnern unbeliebt. Ein offener Streit ist am Samstag aber nicht zu befürchten.

Viele, wenn auch nicht alle Anwohner des Burladinger Skilifts haben inzwischen die Einladung der Motorradfreunde zur Sonnwendfeier (und zu einer roten Wurst und einer Halbe Bier) am kommenden Samstagabend bekommen. Wer sie annehmen wird, bleibt abzuwarten. Der Brief hat aber offenbar dazu beigetragen, die Lage zu entspannen. Uwe Dehner, Sprecher der Anwohner-Initiative, hat gestern gegenüber der HZ seine Ankündigung zurückgezogen, am späten Samstagabend die Polizei zu rufen, um für Ruhe zu sorgen. "Ich persönlich bin gar nicht da", sagte Dehner, der die Einladung der Motorradfreunde für "eine schöne Geste" hält, aber auch betont: "Sie wäre auch im Vorfeld schon möglich gewesen."

Was seine Nachbarn tun, weiß Dehner nicht. Nach einer offenen Konfrontation auf dem Skilift-Parkplatz sieht es freilich nicht aus: keine Protestplakate, keine Versuche, die von der Stadt genehmigte Festpremiere zu verhindern. "Wir haben ja eigentlich nichts gegen die Motorradfreunde und gegen Vereinsfeste", sagt Uwe Dehner.

Die Skilift-Anwohner wollen die Sonnwendfeier vorüberziehen lassen und ihren Protest auf die Zukunft konzentrieren. Ihr Hauptaugenmerk liegt laut Dehner darauf, einen dauerhaften Sommerbetrieb an der beantragten Downhillstrecke zu unterbinden - und zu verhindern, "dass da ein neuer Festplatz entsteht".

Aus einem Radiobeitrag haben die Tellen-Bewohner erfahren, dass die Stadtverwaltung Ende des Monats das Gespräch mit ihnen suchen wolle. Dehner findet es "beschämend, dass die Stadt erst jetzt reagiert". Bürgermeister Ebert trauert er eine Vermittlung ohnehin nicht zu: "Der ist bei diesem Thema sowieso parteiisch."

Info Die geplante Downhillstrecke für Mountainbikes am Burladinger Skilift ist auch Thema der Ignuk-Monatsverammlung heute ab 20 Uhr in der Junginger "Post".