Burladingen Schulförderkreis weiterhin ohne Vorsitzenden

Hans-Toni Schmid führt den Schulförderkreis weiterhin als geschäftsführender Vorsitzender.
Hans-Toni Schmid führt den Schulförderkreis weiterhin als geschäftsführender Vorsitzender. © Foto: Eugen Leibold
Burladingen / Eugen Leibold 12.06.2018
Der Burladinger Schulförderkreis sucht händeringend nach Mitgliedern. Vor allem solchen, die ein Amt übernehmen würden.

In seiner Begrüßung zeigte sich der geschäftsführende Vorsitzende des Schulfördervereins Hans-Toni Schmid enttäuscht über die geringe Resonanz der Veranstaltung. Dann blickte er auf das abgelaufene Jahr zurück. So teilte er mit, dass fünf Ausschusssitzungen stattgefunden haben. Weiter sagte er, dass der vom Schulförderkreis organisierte Vortrag „Jungen brauchen klare Ansagen“ überraschend viele Besucher hatte.

Daneben unterstützte der Schulförderkreis wieder die Burladinger Ferienspiele und verschiedene weitere schulische Veranstaltungen, zum Beispiel eine Sprachreise nach Colmar, eine Exkursion zur Gedenkstätte Grafeneck, den Besuch einer Märchenerzählerin an der Grundschule Stetten oder den Besuch einer Moschee in Albstadt.

Gespannt sein darf man auf das vom Schulförderkreis mit unterstützende Projekt eines Musicals der Grundschule Burladingen in Kooperation mit der Jugendmusikschule. Es soll beim  Schulfest am 21. Juli zu sehen sein.

Nach den Worten Schmids folgte der Bericht von Kassiererin Anne Barth. Leider, so Barth, konnte im Jahr 2017 kein einziges neues Mitglied begrüßt werden. Dem stehen aber neun Abgänge gegenüber.

Dass die Kassiererin ihre Arbeit einwandfrei erledigt, bestätigte Kassenprüfer Franz Dangel. Die anschließende Entlastung der Vorstandschaft wurde vom geschäftsführenden Leiter des Schulverbundes, Michael Linzner, herbeigeführt. Ohne den Schulförderkreis, meinte Linzner bei der Gelegenheit, könnten viele Projekte nicht oder nur unzureichend angeboten werden.

Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Bei den Neuwahlen fanden sich – wie im vergangenen Jahr – erneut keine Bewerber für das Amt des Vorsitzenden und eines Stellvertreters. Den Schulförderkreis wird daher auch weiterhin der geschäftsführende Vorsitzende Hans-Toni Schmid leiten. Bestätigt wurden Kassiererin Anne Barth, Schriftführerin Sandra Kiesler, die Kassenprüfer Franz Dangel und Andrea Denkinger. Ebenso die Vertreterin des Gemeinderates Monika Spallinger-Rieder, der Vertreter der Schulen, Nils Merzig, die Vertreterin der Burladinger Vereine und das Ausschussmitglied Maren Hoh. Als Vertreter der Kirche wurde anstelle von Pfarrer Christoph Dinkelacker Corinna Hartmann gewählt.

Verabschiedet aus dem Gremium wurden Manuela Rörig-Mauz und Christoph Dinkelacker.

Beim abschließenden Gedankenaustausch war man sich einig, dass neue Mitglieder gefunden werden müssen. Man will sich daher intensiv an die Eltern aller Burladinger Schüler wenden.

Weiterhin wurde mitgeteilt, dass im kommenden Frühjahr wieder ein Elternvortrag mit dem Thema „Lernen“ stattfinden wird. Michael Linzner regte an, Vorträge für Lehrer,  Eltern und Kinder anzubeiten, die sich mit dem Thema Handy und soziale Medien befassen. Wie Linzner festgestellt hat, würden Kinder und Jugendliche in sogenannten Freundschaftsringen erschreckend viele persönliche Daten über sich bekannt geben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel