Ringingen Ringinger Schützen haben ein neues Ehremitglied

Vorsitzender Adrian Sauer (4. v. l.) wurde bestätigt, Josef Pfister (l.) zum Ehrenmitglied der Schützen ernannt.
Vorsitzender Adrian Sauer (4. v. l.) wurde bestätigt, Josef Pfister (l.) zum Ehrenmitglied der Schützen ernannt. © Foto: Eugen Leibold
Ringingen / Eugen Leibold 21.06.2018

Zu Beginn der Hauptversammlung erinnerte Schützenchef Adrian Sauer an den Besuch des Kreisschützentages und das leider nur mäßig besuchte Firmen- und Vereinspokalschießen. Ein Adlerschießen habe man nicht veranstaltet. Der Mitgliederstand, so Sauer, sei um sieben auf 140 zurückgegangen.

Schriftführer Marc Behrend erinnerte detailliert an das abgelaufene Vereinsjahr, ehe Adrian Sauer in seiner Eigenschaft als Schießleiter die Ergebnisse bekannt gab. Die Mannschaft mit der Sportpistole belegte in der Kreisliga B Platz acht, bester Schütze war Hermann Hipp.

Die Mannschaft Luftgewehr in der Kreisliga B kam auf Platz fünf, hier war Marc Behrendt mit Platz fünf bester Einzelschütze. Kassierer Marcel Steinhart sprach von einem leichten Defizit in der Kasse. Markus Pfister hatte mit Christine Will die Kasse geprüft und bescheinigte ihm eine tadellose Arbeit. Die einstimmige Entlastung des gesamten Vorstands war Sache von Ortsvorsteher Markus Weiß. Bei den Neuwahlen wurden der Vorsitzende und Jugendleiter Adrian Sauer, sein Stellvertreter Michael Dehner, Kassierer Marcel Steinhart, Schriftführer und Jugendleiter Marc Behrendt sowie Beisitzer Marvin Behrendt im Amt bestätigt. Kassenprüfer bleiben Markus Pfister und Christine Will.

Bei den anschließenden Ehrungen wurde Josef Pfister für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. In seinem Ausblick verriet Sauer, dass das Firmen- und Vereinspokalschießen am 15. September, das Adlerschießen am 5. Oktober stattfinden soll. Auch ein Gedächtnisschießen soll wieder stattfinden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel