Burladingen Rektoren-Ehepaar im Ruhestand

Michael Linzner, wie man ihn, kennt: engagiert, kämpferisch, streitbar; hinter ihm seine Frau Bärbel. Das Rektorenehepaar zieht sich beinahe unbemerkt in den Ruhestand zurück.
Michael Linzner, wie man ihn, kennt: engagiert, kämpferisch, streitbar; hinter ihm seine Frau Bärbel. Das Rektorenehepaar zieht sich beinahe unbemerkt in den Ruhestand zurück. © Foto: Archiv
Burladingen/Stetten/Salmendingen / Matthias Badura 26.07.2018
Bärbel Linzner, Grundschule Stetten, und Michael Linzner, Schulverbund Burladingen, gehen in Pension. Eine Verabschiedung gibt es nicht.

Eine offizielle Abschiedsfeier wäre angemessen gewesen: Bärbel Linzner leitete erfolgreich die Grundschule Stetten, und ihr Mann Michael Linzner steuerte als Geschäftsführender Rektor die Burladinger Schulen. Doch die Linzners haben auf eine offizielle Verabschiedung verzichtet. Er wolle keine Lobhudeleien auf seine Person hören, das sei ihm grundsätzlich zuwider, so hatte Michael Linzner die Entscheidung unter Bekannten begründet.

Bärbel Linzner wurde immerhin am Dienstag von Eltern und Kollegen im Rahmen des Stettener Schulfestes verabschiedet (vom Fest werden wir noch berichten), beide zusammen erhalten ihre Entlassurkunden an diesem Donnerstag im Schulamt in Albstadt von Schulamtsdirektor Gernot Schultheiß.

Es bleibt Spekulation, ob bei der Entscheidung der Linzners auch die Auseinandersetzungen mit der Stadt, namentlich mit Bürgermeister Harry Ebert, eine Rolle spielte. Michael Linzner hatte einerseits immer anerkannt, dass die Schulen von der Stadt gut ausgestattet werden, er hatte andererseits die Haltung des Bürgermeisters kritisiert, der bei Schulentlassfeiern oder bei der Eröffnung von Ferienspielen nicht zugegen war. Als das Stadtoberhaupt dann Hetzreden gegen Füchtlinge führte  und den Gemeinderat beschimpfte, hielt Linzner mit seiner Meinung ebenfalls nicht hinterm Berg.

Hängen blieb an dem Rektor eine Dienstaufsichtsbeschwerde infolge seiner Beteiligung an der Luftballonaktion „Burladingen ist bunt“. Mutmaßlich war das wohl ein Racheakt politischer Gegner, herausgekommen ist dabei nichts. Sich mit Michael Linzner in die Haare zu kriegen, fällt freilich nicht schwer, er ist ein Mann der unausweichlich hinter seinen Überzeugungen steht und Konflikte nicht scheut. Doch Freund wie Feind sind sich einig, dass er stets eine klare Linie fährt; bei ihm weiß man, woran man ist. Einerseits autoritär, andererseits zutiefst sozial und demokratisch eingestellt, dürften diese Eigenschaften dazu beigetragen haben, dass er aus den Burladinger Schulen im Zuge nicht mehr überschaubarer Reformen einen Vorzeige-Schulverband geschaffen hat. Ebenso engagierte er sich als Gemeinderat, im Sozialen Arbeitskreis und hat die Burladinger Schulsozialarbeit mit aus der Taufe gehoben.

Die Nachfolge von Bärbel Linzner tritt in Stetten Beatrix Traub-Müller als kommissarische Leiterin an. In Burladingen läuft ein Bewerbungsverfahren für Michael Linzners Nachfolge als Rektor der Grund- und Werkrealschule. Frei wird dort aber auch die Konrektorenstelle, da der bisherige Amtsinhaber Udo Simmendinger an eine andere Schule wechselt.

Zwei Lehrer – zwei Laufbahnen

Laufbahn Bärbel Linzner unterrichtete annähernd drei Jahrzehnte an der Grundschule Stetten und wurde dort 2012 zur Leiterin bestellt. Michael Linzner war seit 1975 Lehrer an der damaligen Burladinger Hauptschule und wurde dort 1986 Schulleiter. Nach der Zusammenlegung der Grundschule mit der Werkrealschule wurde er 2011 Rektor der beiden Schulen. Leiter des Burladinger Schulverbundes war Linzner seit 2016, zuvor hatte er das Amt kommissarisch ausgeübt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel