Starzeln Prächtige Laune im Herzen von Starzeln

So stellt man sich ein gemütliches Beisammensein vor: der erste Stammtisch des Starzelner Bürgersaal-Fördervereins.
So stellt man sich ein gemütliches Beisammensein vor: der erste Stammtisch des Starzelner Bürgersaal-Fördervereins. © Foto: Eugen Leibold
Starzeln / Eugen Leibold 08.06.2018
Beim und im Rathaus von Starzeln fand der erste Stammtisch des Bürgerhaus-Fördervereins statt.

Fördervereinschef  Berthold Krieg war über die gute Resonanz auf die Freiluft-Stammtisch-Premiere sehr erfreut. Immerhin waren mehr als 20 Bürger von Starzeln erschienen, um dem Verein den Rücken zu stärken.

Das Ziel eines eigenen Bürgersaales oder Bürgerhauses für Starzeln wird in der Killertalgemeinde weiterhin verfolgt. Der rund 15 Jahre alte Förderverein hat bis dato rund 30 000 Euro gesammelt. Davon hat der Verein mittlerweile bereits etwa 10 000 Euro in die Küchenausstattung des Rathaussaales investiert.

Selbstverständlich war bei diesem Stammtisch das Thema Bürgersaal das dominierende Thema. Leider, so stellte der Vorsitzende und Ortsvorsteher Berthold Krieg, fest, werde das Projekt nicht von der Burladinger Stadtverwaltung blockiert, sondern aus den Reihen des Starzelner Ortschaftsrates. Die Gegner eines Bürgersaales argumentieren damit, dass die Starzelner doch das Nikolausheim in Hausen mitbenutzen können. Krieg hält diesem Argument entgegen, dass das Nikolausheim für viele Veranstaltungen Starzelner Vereine einfach zu groß sei. In Starzeln würden geeignete Räumlichkeiten mit einem Fassungsvermögen von 80 bis 120 Personen ausreichen. Von Seiten der Stadtverwaltung, meint Krieg, würde das Projekt Bürgersaal in Starzeln sicherlich nicht völlig abgelehnt werden.

Ein weiteres Argument für einen Bürgersaal ist den Befürwortern auch der Umstand, dass außer Starzeln jeder andere Ortsteil der Stadt entweder ein Bürgerhaus oder gar eine Festhalle besitzt. Dieses Recht sollte nach Meinung vieler Bürger auch Starzeln zugestanden werden. Trotz des Gegenwindes seitens einiger Ortschaftsräte will sich der Förderverein weiterhin mit einem Bürgersaal befassen und durch Veranstaltungen versuchen, eine gute finanzielle Basis für die Verwirklichung dieses Vorhabens zu schaffen. So wird der Förderverein beim geplanten Johannifest in Starzeln, das vom Musikverein veranstaltet wird, wieder das traditionelle Johannifeuer entzünden. Außerdem will man bald über eine neue Form des Schlachtfestes beraten.

Stammtisch wird regelmäßige Einrichtung

Jeden ersten Samstag im Monat soll der Stammtisch des Fördervereins Bürgersaal Starzeln künftig
stattfinden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel