Hörschwag Heinzelmann bleibt vorerst Feuerwehr-Chef

Die Führungsriege dere Feuerwehrabteilung Hörschwag mit Abteilungskommandant Eugen Heinzelmann (r.) und seinem designierten Nachfolger Jörg Künstle (l.).
Die Führungsriege dere Feuerwehrabteilung Hörschwag mit Abteilungskommandant Eugen Heinzelmann (r.) und seinem designierten Nachfolger Jörg Künstle (l.). © Foto: Foto: Eugen Leibold
Hörschwag / Eugen Leibold 13.03.2018
Eugen Heinzelmann bleibt Chef der Hörschwager Wehr – allerdings auf Abruf.

Eugen Heinzelmann kündigte vor Jahresfrist seinen Rücktritt vom Amt des Hörschwager Abteilungskommandanten an. Nun kandidierte er in der Hauptversammlung doch nochmals für den Posten, da der potentielle Nachfolger die erforderlichen Lehrgänge noch nicht besitzt. Wenn Jörg Künstle die Befähigung erlangt hat, soll der Wechsel allerdings vollzogen werden – hieß es in der Hauptversammlung.

Regularien: Wie Eugen Heinzelman in seinem Jahresbericht sagte, hatte man im vergangenen Jahr nur einen Einsatz bei einem Verkehrsunfall zu bewältigen. Doch war der Unfallausgang tödlich und beim Opfer handelte es sich um einen beliebten Mitbürger. Das habe die gesamte Truppe erheblich belastet.

Daneben fanden 18 Übungen statt. Christoph Riedinger erwarb das Leistungsabzeichen in Silber. Personell übernahm man wieder einen Feuerwehrmann aus der Jugendwehr in die Abteilung: Felx Ameis. Der Mitgliederstand betrug zum Jahresbeginn 18 Männer und eine Frau. In der Altersabteilung sind acht Mitglieder gemeldet, in der  Jugendwehr vier. Danach ließ Schriftführer Hans Joachim Hummel das Jahr Revue passieren, Anton Schlageter berichtete aus der Altersabteilung, Jugendleiterin Jasmin Heinzelmann von den Fortschritten der vier Nachwuchskräfte. Grußworte und Worte der Anerkennung sprachen Ortsvorsteherin Monika Spallinger-Rieder und Gesamtkommandant Ilija Pilic.

Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder Eugen Heinzelmann als Abteilungskommandant und Frank Dorn als Stellvertreter. Neu gewählt wurde der zweite Stellvertreter Jörg Künstle. Künstle stammt aus Tübingen. Er soll nach Absolvierung des entsprechenden Lehrganges  das Amt von Eugen Heinzelmann übernehmen. Hierfür gab die Versammlung an diesem Abend grünes Licht.

In den Gesamtausschuss der Feuerwehr Burladingen wurde Frank Dorn gewählt. Als Beisitzer agieren künftig Christoph Riedinger, Armin Hummel, Frank Heinzelmann und Felix Ameis. Schriftführer bleibt Hans Joachim Hummel.

Ebenfalls bestätigt wurden Kassierer Januar Heinzelmann und die Prüfer Bernd und Fidelis Heinzelmann. Das Amt des Gerätewartes übertrug man an Felix Ameis.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel