Hausen Mit Optimismus in die Zukunft

Der Gesangverein Hausen feierte Geburtstag und sie ihre jeweiligen Jubiläen als aktive Mitglieder (vorne v. l.): Hans Schaudt, Konrad Winter, Maria Waldraff, Ingeborg Keinath und Angela Flad sowie (hinten v. l.) Alfred Dreher, Liselotte Geng und Vorsitzender Erwin Staiger.
Der Gesangverein Hausen feierte Geburtstag und sie ihre jeweiligen Jubiläen als aktive Mitglieder (vorne v. l.): Hans Schaudt, Konrad Winter, Maria Waldraff, Ingeborg Keinath und Angela Flad sowie (hinten v. l.) Alfred Dreher, Liselotte Geng und Vorsitzender Erwin Staiger. © Foto: Eugen Leibold
Hausen / Eugen Leibold 18.06.2018

Der Gesangverein Hausen feierte am Wochenende sein 175-jähriges Jubiläum. Vorsitzender Erwin Staiger eröffnete den Festakt im Nikolausheim. Wie er sagte, seien 175 Jahre Vereinsgeschichte „Freude und Verpflichtung zugleich: Freude über den 175. Geburtstag und Verpflichtung, den Verein und das Liedgut unseres Volkes weiter zu pflegen. Die Pflege des Chorgesanges ist eine Aufgabe, die es wert ist, sich mit aller Kraft einzusetzen – auch in Zeiten des nachlassenden Interesses.“ Dank sagte er den Sängerfreunden aus Bitz, mit denen Hausen seit 41 Jahren in einer Chorgemeinschaft verbunden ist.

Dann tauchte der Vorsitzende in die wechselvolle Geschichte des Vereins ein, nannte dabei natürlich auch die Namen der Vorsitzenden und Dirigenten. Nach dem Rückblick richtete die stellvertretende Ortsvorsteherin Anette Riehle einige Worte an den Verein. Sie ermunterte die Mitglieder, optimistisch in die Zukunft zu schauen. Wie man aus vielen Medien höre, liege der Chorgesang derzeit, wenn auch langsam, wieder im Trend. „Ich hoffe“, so Riehle, „dass der Trend bald auch Hausen erreicht.“ Anschließend überreichte sie dem Verein ein Geschenk der Stadt Burladingen.

Ein weiteres Grußwort sprach der Präsident des Chorverbandes Zollernalb, Michael A. C. Ashcroft. Es sei toll, was der Verein in den vergangenen 175 Jahren geleistet habe. Ein weiterer Höhepunkt, so der Gaupräsident verschmitzt lächelnd, werde wohl das Jahr 2193 sein. Dann feiere man das 350-Jährige.  Er selbst, so der Präsident, werde aber wahrscheinlich bei dieser Feier nicht anwesend sein können. Am Ende seiner Ausführung überreichte er Erwin Staiger eine Urkunde und ein Geldgeschenk.

Dann war es Zeit, sich dem Killertaltreffen zuzuwenden. Die ersten Gäste des Sängerfestes strömten bereits herein (wir werden noch berichten.)

Verein ehrt treue Mitglieder

25 Jahre Zu Ehrenmitgliedern wurden für 25 Jahre Singen Rosemarie Blickle, Gudrun Rominger, Hans Schaudt und Alfred Dreher ernannt.

65 Jahre singen Maria Waldraff und Konrad Winter im Verein. Dafür erhielten sie den Ehrenbrief des Schwäbischen Chorverbandes.

Angela Flad erhielt für besondere Verdienste die bronzene Ehrennadel. Die Ehrennadel in Gold bekamen Liselotte Geng und Ingeborg Keinath.

Verhindert Geehrt werden sollten für 25 und 35 Jahre Mitgliedschaft Hans Weith und Walter Hamm. Leider konnten beide Sänger beim Festakt nicht anwesend sein.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel