Hausen / Matthias Badura Die Leitung der Grundschule Hausen ist wieder offiziell besetzt. Das Schulamt vertraut den Rektorenposten Melanie Hirlinger an.

Frohe Botschaft für Hausen: Die Grundschule hat nach zweijähriger Übergangszeit eine offiziell bestellte Schulleiterin. Das Oberschulamt ernannte mit sofortiger Wirkung Melanie Hirlinger zur Nachfolgerin von Bärbel Schurr.

Man erinnert sich, Bärbel Schurr wurde am Ende eines langen und erfolgreichen Lehrer-Berufslebens im Sommer 2017 mit einer großen Feier im Nikolausheim verabschiedet. Nicht nur das Schulamt und die Schüler und Eltern, sondern auch die Ort­schaftsverwaltung und Vereine erwiesen ihr ihre Referenz.

Die Nachfolge war damals noch nicht geregelt, Melanie Hirlinger, Mitglied des Kollegiums, übernahm die Amtsgeschäfte kommissarisch.

Die Übergangszeit ist zu Ende. Die Stellvertreterin erhielt jetzt ihre Ernennung zur Rektorin vom Leiter des Staatlichen Schulamts Albstadt, Gernot Schultheiß, überreicht.

Zur Person

Bei Melanie Hirlinger handelt es sich um ein Kind der Gesamtstadt Burladingen. Und man wird augenzwinkernd sagen dürfen: auch was die Rektorenstelle angeht, ist sie ein „Eigengewächs“. Melanie Hirlinger, 42 Jahre alt und Mutter zweier Kinder, wurde in Sigmaringen geboren und besuchte die Grundschule in Stetten unter Holstein. Anschließend ging sie aufs Gymnasium Gammertingen, wechselte dann, im Jahr 1993, an das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Pfullingen. 1996 legte sie dort das Abitur ab.

Nach der Schulzeit entschied sich die Abiturientin zunächst für eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau. Sie bestand diese Ausbildung und arbeitete bis 2001 in einem Reisebüro in Reutlingen.

Dann eine Wendung: Ab dem Sommersemester 2001 studierte Melanie Hirlinger für das Lehramt Grund- und Hauptschullehrerin an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten, wo sie im November 2003 erfolgreich die Erste Dienstprüfung für das Lehramt ablegte. Danach war sie Lehreranwärterin beim Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Albstadt.

In dieser Zeit unterrichtete die Junglehrerin schon an der Grundschule Stetten und an der Hauptschule in Burladingen. Die zweite Dienstprüfung zur Grund- und Hauptschullehrerin bestand sie mit sehr gutem Erfolg im Juli 2005.

Seit September 2005 unterrichtet Melanie Hirlinger nun an der Grundschule Hausen. Ihre Tätigkeit als Lehrerin unterbrach sie zweimal wegen Elternzeit. Nach der Pensionierung von Bärbel Schurr im Jahr 2017 übernahm sie bereits Aufgaben in der Schulleitung zusammen mit ihrer Kollegin Maria Storz.

„Meine Entscheidung, die Schulleitung an der Grundschule Hausen zu übernehmen, wurde bestärkt durch ein engagiertes Kollegium und durch die Unterstützung des Elternbeirates und der Ortsverwaltung. Ich möchte einen offenen und vertrauensvollen Umgang mit Schülern, Eltern, Schulträger und unseren Kooperationspartnern pflegen. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe an der Grundschule Hausen“.

Viele gute Wünsche

„Das Staatliche Schulamt Albstadt gratuliert Melanie Hirlinger zur neuen Aufgabe und wünschte ihr viel Erfolg in der neuen Funktion“, heißt es in einer Pressemitteilung. Diesen guten Wünschen werden sich viele Hausener, Starzelner und Killermer Eltern, deren Kinder die Grundschule besuchen, anschließen.

Veränderungen in der Schullandschaft

Wechsel Die Burladinger Schullandschaft hat sich im vergangenen Jahr erheblich verändert. Man erinnert sich: Michael Linzner, Leiter des Schulverbundes, ging im vergangenen Sommer in Ruhestand, an seine Stelle trat Monika Rudolf, im Dezember wurde Laura Schneider als Konrektorin bestellt. Bärbel Linzner, Rektorin der Grundschule Stetten ging ebenfalls im Sommer 2018 in Ruhestand, seither leitet Beatrix Traub-Müller die Schule, zur Rektorin ist sie noch nicht ernannt.